Weniger Hunger, mehr Energie

Süße Snacks sind erlaubt – wenn der richtige Zucker drin ist

 Leistungsknick im Job? Die richtigen Snacks geben nachhaltig Power. 796 KB Foto: djd/Innosnack

Leistungsknick im Job? Die richtigen Snacks geben nachhaltig Power.
796 KB
Foto: djd/Innosnack

Jeder kennt das Phänomen – ein Schokoriegel oder Keks weckt schnell die Lebensgeister, wenn zwischendurch der Akku leer ist. Aber schon nach kurzer Zeit knurrt der Magen wieder, der nächste süße Snack ist fällig. Wer jetzt nicht die Notbremse zieht, treibt seine Kalorienzufuhr schnell in die Höhe und kommt auf Dauer trotzdem nicht aus dem Leistungstief.

Zucker ist nicht gleich Zucker

 Lebensmitteltechnologe Marco Steinhilber hat Energieriegel entwickelt, die den Blutzuckerspiegel lange konstant halten. 450 KB Foto: djd/Innosnack

Lebensmitteltechnologe Marco Steinhilber hat Energieriegel entwickelt, die den Blutzuckerspiegel lange konstant halten.
450 KB
Foto: djd/Innosnack

Normaler Haushaltszucker, aber auch viele Einfach- und Mehrfachzucker, zählen zu den sogenannten Expresskurieren unter den Energielieferanten. Sie schießen ins Blut und werden ebenso rasant verbraucht. Dadurch sackt der Blutzuckerspiegel schon nach kurzer Zeit wieder in den Keller. Für unser Gehirn ist es das Signal, mit einer Heißhungerattacke neuen süßen Nachschub zu fordern. „Doch es gibt auch Zuckerarten, die ganz langsam verwertet werden, darunter Isomaltulose, eine Süße, die aus Zuckerrüben gewonnen wird“, weiß Lebensmitteltechnologe Marco Steinhilber aus Martinsried.

Isomaltulose steckt beispielsweise in Powerriegeln wie „Innobar“, auf die bisher vor allem Profis und ambitionierte Hobbysportler setzen, um lange leistungsfähig zu bleiben. Aber auch im Job, in der Schule oder in der Freizeit können die Snacks aus Mandeln, Leinsamen und Sesam herkömmliche, oft ungesunde Zwischenmahlzeiten ersetzen. Die Riegel mit der Zuckerrüben-Süße gibt es in Sportfachgeschäften, Apotheken oder online, etwa unter www.innosnack.de.

Neue Energie auch fürs Gehirn

 Profisportler setzen schon lange auf Energie aus Isomaltulose. 997 KB Foto: djd/Innosnack

Profisportler setzen schon lange auf Energie aus Isomaltulose.
997 KB
Foto: djd/Innosnack

Neben der besonderen Süße sind es die im Snack enthaltenen Samen und Mandeln, die lange sättigen. Sie liefern hochwertige Fette, vor allem Omega-3-Fettsäuren, die der Körper für alle wichtigen Stoffwechselprozesse ebenso benötigt wie für die Zellerneuerung. Auch das Gehirn bekommt durch die Fettsäuren neue Energie – nicht umsonst enthält „Studentenfutter“ jede Menge Mandeln und Nüsse. Snacks mit Isomaltulose, darunter auch Drinks und Müslis, können darüber hinaus noch einen weiteren willkommenen Nebeneffekt haben: Studien zeigen, dass der neuartige Zucker die Fettverbrennung ankurbeln kann. So machen die richtigen Snacks nicht nur fit, sondern können auch beim Abnehmen helfen.

 Power-Riegel wie "Innobar" enthalten Isomaltulose als einziges Süßungsmittel. 792 KB Foto: djd/Innosnack

Power-Riegel wie „Innobar“ enthalten Isomaltulose als einziges Süßungsmittel.
792 KB
Foto: djd/Innosnack

Kurztext / Weitere Fakten

Zucker mit Auszeichnung

Beim Trekking oder auf dem Rennrad ist oftmals keine Zeit für Picknickpausen. Weil die sogenannte Isomaltulose den Körper über lange Zeit mit Energie versorgt, gilt sie bei Sportlern als Zucker der nächsten Generation und steckt in verschiedenen Powersnacks. Das Martinsrieder Unternehmen Innosnack hat unter anderem vegane, gluten- und lactosefreie Riegel entwickelt und patentiert, die den neuartigen Zucker als einziges Süßungsmittel nutzen. Auf der Internationalen Sportmesse in München gab es dafür den „ISPO Award 2015“. Mehr Informationen gibt es unter www.innosnack.de

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.