Dem Tinnitus davonwandern

Im nordrhein-westfälischen Bad Holzhausen können Betroffene lernen, mit dem Tinnitus unbeschwerter zu leben, ihn gewissermaßen zu überhören. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Dominik Ketz
Im nordrhein-westfälischen Bad Holzhausen können Betroffene lernen, mit dem Tinnitus unbeschwerter zu leben, ihn gewissermaßen zu überhören.
Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Dominik Ketz


Vergrößern / Alle Bilder
Im nordrhein-westfälischen Bad Holzhausen können Betroffene lernen, mit dem Tinnitus unbeschwerter zu leben, ihn gewissermaßen zu überhören.
Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Dominik Ketz

Gesundheitsurlaub im Teutoburger Wald: Mit Tinnitus unbeschwert leben lernen

(djd/pt). Es pfeift, klopft, klingelt und rauscht: Millionen Menschen in Deutschland leiden an chronischem Tinnitus. Die pausenlosen Ohrgeräusche

können schnell zu einer Belastung werden, zu Schlafstörungen, Konzentrationsproblemen und Depressionen führen. Im nordrhein-westfälischen

Bad Holzhausen können Betroffene nun lernen, mit dem Tinnitus unbeschwerter zu leben, ihn gewissermaßen zu überhören.

Yoga, Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen gehören zum Gesundheitsurlaub in Bad Holzhausen dazu. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/T. Conrad
Yoga, Entspannungs- und Wahrnehmungsübungen gehören zum Gesundheitsurlaub in Bad Holzhausen dazu.
Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/T. Conrad

Mit Konzentrations- und Hörübungen die Ohren schulen

Bei begleiteten Wanderungen auf eigens angelegten und thematisch inszenierten „Vitalwanderwegen“ trainieren die Patienten die sogenannte

schwebende Aufmerksamkeit. Ob das Plätschern eines Bachs oder Vogelstimmen: In der Ruhe des Teutoburger Walds kann man an speziellen

Natur-Hörstationen Geräusche der Umwelt wahrnehmen und mit Konzentrations- und Hörübungen die Ohren schulen. „Durch dieses bewusste

Wahrnehmen gerät das störende Ohrgeräusch immer stärker in den Hintergrund. Die Betroffenen lernen, den Tinnitus zu überhören und zu

einer positiven Lebenseinstellung zurückzufinden“, erklärt Diplom-Psychologin Gabriele Schnabel, die die Gäste als persönlicher Tinnitus-Coach

begleitet. Mehr zum Gesundheitsangebot des Holsing Vital Gesundheitszentrums „Wandern den Ohren zuliebe“ gibt es unter www.nrw-gesund.info und www.holsing-vital.de.

Auf Wanderungen entlang der Bad Holzhausener "Vitalwanderwege" können Tinnitus-Geplagte zu innerer Ruhe finden. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/D. Ketz
Auf Wanderungen entlang der Bad Holzhausener „Vitalwanderwege“ können Tinnitus-Geplagte zu innerer Ruhe finden.
Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/D. Ketz

Individuelle medizinische Betreuung

Neben Tinnitus-Wanderungen, eingehender psychologischer Beratung und Entspannungstherapien spielt in Bad Holzhausen auch die

physiotherapeutische Behandlung eine wichtige Rolle. „Für die Entstehung von Tinnitus gibt es viele Ursachen. Stress gehört sicherlich dazu,

aber ebenso Probleme mit dem Bewegungsapparat, insbesondere der Halswirbelsäule“, betont Omar Zabar, Orthopäde und ärztlicher Direktor

des Holsing Vital Gesundheitszentrums, der die Patienten medizinisch betreut. Diesem Zusammenhang sei allerdings lange Zeit zu wenig

Beachtung geschenkt worden. Zum Gesamtkonzept der Tinnitus-Behandlung in Bad Holzhausen gehöre daher auch die individuelle Diagnostik

und gezielte physiotherapeutische Behandlung wie etwa medizinisches Gerätetraining.

Das staatlich anerkannte Heilbad Bad Holzhausen liegt am Fuße des Wiehengebirges im Teutoburger Wald. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/D. Ketz
Das staatlich anerkannte Heilbad Bad Holzhausen liegt am Fuße des Wiehengebirges im Teutoburger Wald.
Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/D. Ketz
Kurztext / Weitere Fakten

Wandern den Ohren zuliebe im Überblick

– sechs Übernachtungen mit Vollpension
– Programmeinführung durch leitenden Arzt und Coach; Abschlussgespräch mit Übergabe eines Übungsprogramms und einer Entspannungs-CD
– zweimal begleitete Tinnitus-Wanderung auf den Wegen der „VitalWanderWelt“
– zweimal Entspannungstherapie
– zweimal medizinische Trainingstherapie
– zweimal Yoga
– zweimal Manualtherapie
– zweimal psychologische Beratung
– dreimal Wahrnehmungsübung in der Gruppe
– Online-Nachbetreuung per E-Mail
– Sauna und Bewegungsbad-Nutzung sowie einmal Salzgrotte

Preis: ab 481 Euro pro Person.

Informationen gibt es unter www.nrw-gesund.info.

Please follow and like us:
error

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.