Haushaltstechnik einfach erklärt!

Wie eine Waschmaschine die Wäsche wäscht

Was wären wir ohne die „Sendung mit der Maus“?

Ahnungslos und unwissend und unser Leben wäre um manches ärmer!

Das Geheimnis der verschwundenen Socke

So spült eine Spülmaschine das Geschirr

Toll gezeigt von der Sendung mit der Maus!

Please follow and like us:
error

Update auf Windows 10

Seit dem 29. Juli 2015 ist Windows 10 auf dem Markt und für einen Großteil der User sogar kostenlos.
Für wen genau? Alle Anwender, die eine legale Lizenz von Windows 7 mit Servicepack 1,

Windows 8 oder Windows 8.1 nutzen, können ihren PC kostenlos auf Windows 10 upgraden.

Und das: ein ganzes Jahr lang nach Erscheinungstermin. Jeder User kann sich sein persönliches Windows Upgrade reservieren.


Dazu öffnen Sie einfach die Systemsteuerung an Ihrem Rechner und wählen den Unterpunkt „Windows Update“.

Wenn Ihr System Ugrade-berechtigt ist, können Sie von hier aus Ihre Windows 10 Version direkt reservieren.
Klicken Sie auf den Button „Reservieren“. Geben Sie nun in das Dialogfenster Ihre Emailadresse ein.

Schicken Sie die Reservierung ab. Sobald Windows 10 für Sie verfügbar ist, erhalten Sie auf Ihrem PC eine Nachricht.

Das gleiche gilt übrigens auch für Tablet-PCs.
Sollte Ihr System die Upgrade-Berechtigung in der Systemsteuerung nicht anzeigen, müssen Sie meist trotzdem

nicht auf Windows 10 verzichten. Um zu prüfen, ob Ihr Rechner die notwendigen Systemvoraussetzungen erfüllt,

vergleichen Sie einfach die Systeminformationen auf Ihrem System mit denen, die Sie als Mindest-Voraussetzungen

auf der Seite von Microsoft erhalten. In der Systemsteuerung klicken Sie hierzu einfach auf den Unterpunkt „System“.
Um Windows 10 auch ohne Reservierung und Zuteilung zu installieren, bietet Ihnen Microsoft das Media Creation Tool.
Sie können danach auf der Webseite von Microsoft suchen, oder Media Creation Tool in Ihren Browser eingeben und

Hilfsanwendung auf vielen Fachseiten erreichen. Gerne können Sie aber auch direkt den folgenden Link anklicken:
http://windows.microsoft.com/de-de/wi…

Folgen Sie dort einfach den Anweisungen auf der Webseite und schon können Sie, die für Sie passende Windows 10 Version,

also eine 32- oder 64-Bit-Version installieren. Denken Sie daran. Seit dem 29.07.2015 läuft die Jahresfrist für das kostenlose Upgrade.

Versäumen Sie es nicht.

Please follow and like us:
error

Siemens EQ.9 Produktfilm

Mehr über unsere Siemens EQ.9 Kaffeevollautomaten: http://bit.ly/Siemens-EQ9
Siemens Home auf Facebook: https://www.facebook.com/SiemensHomeD…

 

Entdecken Sie unseren Siemens EQ.9 mit sensoFlow, baristaMode, autoMilk Clean und dem dualBean System. Der Kaffeevollautomat wurde für einen TV-Spot in Norwegen unvergleichlich emotional in Szene gesetzt und schafft perfekte, unbeschwerte Genussmomente: denn Genuss ist eben auch eine Frage der Technik!

Please follow and like us:
error

Die Zukunft zieht ein.

Siemens Innovationen IFA 2015 DE

Siemens präsentiert: avantgarde. Die neuen Wäschepflegegeräte bieten ein perfekt abgestimmtes Gesamtbild und beispielloses Design – ohne Kompromisse. Entdecken Sie die Innovationen der avantgarde Waschmaschine: das multiTouch LED Display, iDos, MyTime und MyFavorite. Der Siemens avantgarde Trockner ist mit dem Siemens selfCleaning condenser ausgestattet. Das alles garantiert optimale Wäschepflege.

Siemens avantgarde

Seien Sie zu Hause – überall, wo Sie wollen. Lassen Sie den Braten schmoren, während Sie noch den Atem anhalten. Starten Sie den Geschirrspüler von der Arbeit aus, weil Sie es können. Werfen Sie einen Blick in den Kühlschrank, während Sie auf Schatzsuche sind. Erhalten Sie Push-Benachrichtigungen, während Sie ihr Zeitgefühl verlieren. Die Home Connect App versorgt Sie mit allen wichtigen Informationen über Ihre Hausgeräte und lässt Sie diese intuitiv bedienen.

Siemens Home Connect – Home is where your App is!

SIEMENS. Die Zunkunft zieht ein.

Mehr Informationen?

Hausgeräte-Rejchel

Please follow and like us:
error

Cooking Cup Finale 2015

Siemens und EatSmarter suchten Deutschlands beste Hobbyköche!

Dieses Jahr stand der Cooking Cup unter dem Motto „Andalusische Küche“. Nachdem unsere Teams im Februar und März 2015 bei den Regionalausscheidungen um die Wette gekocht haben und beim Halbfinale in der Siemens cookingLounge in der Allianz Arena in München die fünf besten Teams gekürt wurden, kam es zum großen Finale. Sehen Sie sich das traumhafte Kochduell in Andalusien an!

Mehr Infos zum Cooking Cup: http://www.cooking-cup.de

Siemens Hausgeräte bei Facebook: http://www.facebook.com/SiemensHomeDe…

Please follow and like us:
error

Legal oder illegal?

 Mit ein paar Klicks landet der angesagte Hollywood-Blockbuster heute auf dem eigenen Bildschirm, niemand muss sich dafür mehr eine DVD besorgen. Aber ist das alles auch legal? 242.49 KB Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gzorg-Fotolia

Mit ein paar Klicks landet der angesagte Hollywood-Blockbuster heute auf dem eigenen Bildschirm, niemand muss sich dafür mehr eine DVD besorgen. Aber ist das alles auch legal?
242.49 KB
Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gzorg-Fotolia

Rechtstipps zum Thema „Online-Streaming“

Wer den neuesten Hollywood-Blockbuster lieber auf der heimischen Couch als im Kino sehen will und über eine schnelle Datenleitung verfügt, hat es heute ganz leicht: Mit ein paar Klicks landet der angesagte Streifen auf dem eigenen Bildschirm, niemand muss sich dafür mehr eine DVD besorgen. Dabei hat der Filmfreund zwei Optionen: Entweder er nutzt legale, aber kostenpflichtige Streaming-Plattformen (wie etwa Netflix oder Amazon) – oder er bedient sich auf völlig kostenlosen Online-Portalen. Aber ist Letzteres eigentlich erlaubt?

Rechtslage ist noch nicht geklärt

„Grundsätzlich handelt es sich bei Kinofilmen um urheberrechtlich geschützte Werke. Da die Verbreitung auf kostenlosen Online-Portalen gegen den Willen der Rechteinhaber geschieht, begeht der Zuschauer hier grundsätzlich eine Urheberrechtsverletzung“, erklärt Fabian Rüsch, Partneranwalt von Roland Rechtsschutz aus der Kanzlei Brozat, Rüsch, Matheja. Dennoch gingen das Bundesjustizministerium und auch ein Teil der Rechtsprechung davon aus, dass der Nutzer solcher Angebote nicht illegal handele, weil die kurzfristige Speicherung des Films nicht als „urheberrechtswidrige Vervielfältigung“ beurteilt werden könne. „Das Amtsgericht Leipzig hat im Rahmen eines Strafverfahrens allerdings die gegenteilige Auffassung vertreten. Die Rechtslage ist gerichtlich also noch nicht geklärt“, warnt Rüsch.

 Wer aktuelle Filme sehen will, kann entweder legale, aber kostenpflichtige Streaming-Plattformen nutzen - oder sich auf kostenlosen Online-Portalen bedienen. 225 KB Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gpointstudio-Fotolia

Wer aktuelle Filme sehen will, kann entweder legale, aber kostenpflichtige Streaming-Plattformen nutzen – oder sich auf kostenlosen Online-Portalen bedienen.
225 KB
Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gpointstudio-Fotolia

Geteilter Film – doppeltes Vergehen?

Während man beim Online-Streaming Filme, Musik und Serien lediglich anschaut beziehungsweise anhört, gehen sogenannte Filesharing-Plattformen noch einen Schritt weiter: Auf derartigen Tauschbörsen im Internet lädt der Nutzer die Daten nicht nur herunter, sondern auch hoch und stellt sie damit gleichzeitig anderen zur Verfügung. Hiervon sollte man sich am besten ganz fernhalten: „Soweit der Stream urheberrechtlich geschützt ist, verletzt dies in jedem Falle das Urheberrecht und ist damit illegal. Es droht eine teure Abmahnung“, so Fabian Rüsch.

Dass Urheberrechtsverletzungen längst nicht mehr zu den Kavaliersdelikten zählen und mittlerweile häufig geahndet werden, ist bekannt. Doch wie sollte man sich am besten verhalten, wenn eine Abmahnung mit Zahlungsaufforderung ins Haus flattert? „Betroffene sollten eine Abmahnung weder leichtfertig akzeptieren noch ignorieren, da ansonsten eine einstweilige Verfügung droht“, rät Rüsch zu einem besonnenen Vorgehen. Am besten sei es, sich qualifizierten Rat, etwa durch einen Rechtsanwalt, einzuholen.

Kurztext / Weitere Fakten

Darf man Musikvideos speichern?

Viele Musiker stellen ihre Musikvideos auf YouTube und anderen Portalen zur Verfügung. Darf man die Musik in ein MP3 konvertieren und auf dem Rechner speichern? Das komme auf die Art des Videos an, so Fabian Rüsch, Partneranwalt von Roland Rechtsschutz: „Handelt es sich um ein offizielles Video, das der Musiker kostenlos zur Verfügung gestellt hat, ist eine Privatkopie erlaubt.“ Anders sehe es bei Konzertmitschnitten oder Musikvideos aus, die offenbar nicht vom Künstler selbst eingestellt oder ohne dessen Einverständnis angefertigt wurden: „Das Herunterladen bedeutet hierbei eine Urheberrechtsverletzung“, so Rüsch. Im Umkehrschluss sollte man sich auch davor hüten, selbst gefilmte Konzertmitschnitte im Web zu veröffentlichen.

Please follow and like us:
error