Ein Zuhause weg von zu Hause

Camping mit Komfort steht vor allem bei Familien hoch im Kurs


Mit einer guten Vorbereitung und einer hochwertigen Ausstattung wird der Campingurlaub zum kurzweiligen Abenteuer für die ganze Familie.
2932 KB
Foto: djd/Outwell

Urlaub machen, am liebsten mitten in der Natur. Viele Familien schätzen gemeinsame, aktive Campingferien. Eine britische Studie aus dem Jahr 2015 unter insgesamt 11.000 Familien zeigte sogar: Kinder, die mindestens einmal pro Jahr campen, sind insgesamt glücklicher, gesünder und erbringen zudem bessere Schulleistungen.


Eine Umfrage der dänischen Marke Outwell zeigt: Deutsche Familien machen am liebsten Campingurlaub am Wasser.
472 KB
Foto: djd/Outwell

Nah am Wasser gebaut

Was die Ziele für den Campingurlaub betrifft, gibt es einen eindeutigen Trend: Deutsche Familien haben nah am Wasser gebaut. Eine Online-Umfrage im Auftrag der Campingmarke Outwell aus dem vergangenen Jahr unter mehr als 1.700 Eltern ergab, dass fast 90 Prozent der Familien in den Ferien vorzugsweise am Meer, am See oder in deren Nähe sind oder ihren nächsten Campingurlaub am liebsten dort verbringen würden. Der wasserreiche Norden Deutschlands steht auf der Liste der Campingfreunde deshalb fast zwangsläufig ganz oben: Nach Mecklenburg-Vorpommern zieht es knapp 30 Prozent der Familien, knapp 17 Prozent fahren nach Schleswig-Holstein. Insgesamt campen mehr als die Hälfte der deutschen Familien am liebsten im eigenen Land.


Urlaub mitten in der Natur: Camping ist gerade bei Familien sehr beliebt. Mit der richtigen Zeltauswahl kommt heute auch der Komfort nicht zu kurz.
2073 KB
Foto: djd/Outwell

Campen mit Komfort

Eine Spur Abenteuer gehört zum Campen dazu, aber das heißt nicht, dass der Komfort auf der Strecke bleiben muss. „Die Ansprüche moderner Familien sind heute höher als früher: Sie wünschen sich einen ähnlichen Komfort wie zu Hause“, erklärt die Reiseexpertin der Ratgeberzentrale Beate Fuchs. Campen habe heute nichts mehr mit dem Klischee vom feuchten Zelt, in das man auf allen Vieren krabbelt, zu tun.

Für den heute erwünschten Komfort sorgt vor allem das richtige Zelt. Entscheidend ist dabei eine individuell passende Aufteilung der Outdoor-Unterkunft. Zelte von Outwell etwa bieten geräumige und separate Wohn-, Schlaf- und Essbereiche. Neu sind drei geräumige Schlafkabinen. Sie sorgen mit einer Länge von bis zu 250 Zentimetern bei einer Stehhöhe von zwei Metern für viel Wohn- und Stauraum, der deutlich über dem Standard liegt. Sogar Platz für kleine Outdoor-Möbel wie einen Nachttisch steht dabei zur Verfügung.


Hochwertige Schlafkabinen im Zelt bieten extra viel Platz bei einer angenehmen Stehhöhe von bis zu zwei Metern.
331 KB
Foto: djd/Outwell

Für ein angenehmes Klima und eine gute Luftzirkulation in den Schlafkabinen sorgt ein individuell verschließbares Belüftungssystem, das sich hinter den Netzeinsätzen an der Rückseite des Zeltes verbirgt. Eine Spannleine an der Rückwand der Zeltkabine bietet zudem Hängemöglichkeiten für Kleidung, Stirnlampen und Co. So schafft man sich ein Zuhause weg von zu Hause.

Hilfe online und beim Fachhändler

Unter www.outwell.com finden campinginteressierte Familien viele Tipps sowie Videos und Gebrauchsanweisungen. Wer eine individuelle Beratung vorzieht und sich mit Zelt und Zubehör vertraut machen möchte, findet beim Outdoor-Händler professionelle Hilfe.

Kurztext / Weitere Fakten

Das Erlebnis beginnt zu Hause

Damit das Urlaubsabenteuer bereits zu Hause beginnt, bietet es sich an, den Aufbau des Zelts im heimischen Garten zu üben. Das Probecamping steigert zudem die Urlaubsfreude. Besonders toll für die Jüngsten: Viele Zelte haben eine Rahmenkonstruktion aus aufblasbaren Schläuchen und ermöglichen es sogar Kindern, ein riesiges Familienzelt innerhalb von Minuten mithilfe einer Luftpumpe aufzustellen. Unter www.outwell.com finden campinginteressierte Familien viele weitere Tipps sowie hilfreiche Videos und Gebrauchsanweisungen.

Please follow and like us:
error

Mehr Ostsee geht nicht

Badespaß an den kilometerlangen Stränden der Eckernförder Bucht

 Strände, so weit das Auge reicht: An der Eckernförder Bucht kommen alle, die das Wasser mögen, auf ihre Kosten. 2927 KB Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Strände, so weit das Auge reicht: An der Eckernförder Bucht kommen alle, die das Wasser mögen, auf ihre Kosten.
2927 KB
Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Weiße Strände bis zum Horizont, dazu ruhiges, türkisblaues Wasser: Für dieses Postkartenmotiv brauchen Urlauber keine stundenlangen Flüge zu exotischen Zielen in Kauf zu nehmen. Auch an der heimischen Ostseeküste, bequem mit dem Auto oder der Bahn erreichbar, kommen Badefans auf ihre Kosten. An der Eckernförder Bucht beispielsweise erstreckt sich das Strandvergnügen über vier Kilometer bis zum Horizont. Und wer nicht nur Wind und Wellen genießen mag, ist mit wenigen Schritten in der Innenstadt, kann shoppen, das maritime Flair am kleinen Hafen genießen oder etwa mit dem Rad Ausflüge unternehmen – blühende Rapsfelder, grüne Naturschutzgebiete und reizvolle Steilküsten-Abschnitte sind nicht fern. Viele Ideen und Tipps für die eigene Planung bietet unter www.eckernfoerderbucht.de das Online-Urlaubsmagazin.

 Raum zur Entspannung: Stadt und Strand liegen dicht beieinander - ideal für einen Urlaub der kurzen Wege. 2515 KB Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Raum zur Entspannung: Stadt und Strand liegen dicht beieinander – ideal für einen Urlaub der kurzen Wege.
2515 KB
Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Urlaub der kurzen Wege

Die Ostseeküste im nördlichen Teil Schleswig-Holsteins, zwischen Flensburg und Kiel, zeigt sich von ihrer abwechslungsreichen Seite. Nach jeder Radtour oder einer Wanderung etwa über die Hüttener Berge zieht es die Urlauber aber garantiert wieder zurück an den naturbelassenen Sandstrand: Nicht nur Kinder finden hier beim Toben im Wasser, beim Bauen einer Sandburg oder bei einem der vielen Spielangebote Entspannung pur. Die Eltern genießen derweil die Zeit für sich, relaxen im Strandkorb oder gönnen sich einen Einkaufsbummel – schließlich ist die Eckernförder Innenstadt nur den sprichwörtlichen Steinwurf entfernt. Der „Urlaub der kurzen Wege“ ist keineswegs nur bei Familien beliebt: Schließlich sind es vom Hafen zum Strand, vom Strand zum Shopping, vom Shopping zum Kulturgenuss jeweils nur einige wenige Schritte. Hier kann somit auch das Auto einmal Urlaub machen.

 Der kleine Hafen lädt zu Spaziergängen ein - und zur Stärkung zwischendurch gibt es ein knuspriges Fischbrötchen. 3003 KB Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Der kleine Hafen lädt zu Spaziergängen ein – und zur Stärkung zwischendurch gibt es ein knuspriges Fischbrötchen.
3003 KB
Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Erlebnisse am und auf dem Wasser

Zum maritimen Flair gehört auch der Bummel durch den kleinen Hafen: Hier schaukeln Segelyachten und Fischkutter im Takt der Ostseewellen und ziehen „Sehleute“ förmlich an. Gelegentlich geht während der Sommermonate sogar ein Kreuzfahrtschiff in der Eckernförder Bucht vor Anker. So viele Erlebnisse machen natürlich hungrig: Fangfrischer Fisch wird in den zahlreichen Restaurants serviert und auch das Fischbrötchen für den Hunger zwischendurch darf nicht fehlen. Und wer noch mehr Ostsee spüren möchte, kann zusätzlich einen Abstecher aufs Wasser wagen: ob beim Stand-up-Paddling, mit einem Segelboot oder auch bei einer urigen Tour mit einem ehemaligen Fischkutter, der jetzt für Urlauber zu Fangtörns aufbricht.

 Auch Kreuzfahrtschiffe geben sich während der Sommermonate immer wieder ein Stelldichein. Im Bild die "MS Albatros". 1990 KB Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Auch Kreuzfahrtschiffe geben sich während der Sommermonate immer wieder ein Stelldichein. Im Bild die „MS Albatros“.
1990 KB
Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Entspannen bei jedem Wetter

 Erst zum Strand, dann zum Shoppen - und am Abend noch zu einer kulturellen Veranstaltung: So sieht ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm aus. 2167 KB Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Erst zum Strand, dann zum Shoppen – und am Abend noch zu einer kulturellen Veranstaltung: So sieht ein abwechslungsreiches Urlaubsprogramm aus.
2167 KB
Foto: djd/Eckernförde Touristik & Marketing

Selbst ein kühler Tag kann den Wasserliebhabern an der Eckernförder Bucht die Laune nicht vermiesen: Dann ziehen sie kurzerhand ins Meerwasser-Wellenbad um, um die Ostseewellen zu genießen. Hier kommen auch die Kinder auf ihre Kosten, während in der Sauna direkt nebenan die Eltern vielfältige Entspannungsmöglichkeiten finden, von einer Salzgrotte bis zur Schneekabine. Und wer im Urlaub sportlich aktiv sein möchte, hat an der Wassersportstation am Hauptstrand zahlreiche Möglichkeiten: Bretter für das Stand-up-Paddling, Kajaks, Kanus und Tretboote lassen sich hier ausleihen, zudem werden Surf- und Segelkurse angeboten. Mehr Informationen: www.eckernfoerderbucht.de

Please follow and like us:
error

Geheimtipp für den Winterurlaub mit Style

 Cooler Spaß im Schnee: Urban und lässig ist der Style in Laax in der Schweiz. 2017 KB Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Cooler Spaß im Schnee: Urban und lässig ist der Style in Laax in der Schweiz.
2017 KB
Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Sportlich und lässig: Laax in der Schweiz bei Skifahrern und Freestylern beliebt

Jede Menge Platz auf über 235 Pistenkilometern, gastronomische Vielfalt, Freestyle statt Standard: Wer den lässigen und individuellen Stil im Winterurlaub sucht, ist in Laax gut aufgehoben. Gerade unter Familien gilt der Ort in der Schweiz, nur drei Autostunden von München entfernt, als Geheimtipp. Bestens bekannt ist die Adresse hingegen bei Freestyle-Fans: Gleich vier Snowparks, unter anderem mit der größten Halfpipe der Welt, lassen das Adrenalin in die Höhe schnellen. Und zum Runterkommen gibt es anschließend die herrliche Natur der Bündner Alpen, deren Anblick sich auf vielen Sonnenterrassen bei einem kühlen Getränk genießen lässt. Unter www.laax.com gibt es alle Informationen zu Pisten, Snowparks, Unterkünften und Veranstaltungen.

Schneesicher und actionreich

Eine wichtige Nachricht für alle Wintersportler: Die tägliche bange Frage nach der Schneequalität ist hier überflüssig, denn der Großteil der Pisten liegt schneesicher auf einer Höhe von über 2.000 Metern, h

 Gute Pistenverhältnisse garantiert: Die meisten Abschnitte in Laax liegen auf über 2.000 Metern. 1368 KB Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Gute Pistenverhältnisse garantiert: Die meisten Abschnitte in Laax liegen auf über 2.000 Metern.
1368 KB
Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

inzu kommen fünf beschneite Talabfahrten. Bis weit in den April können Familien hier den coolen Schwung ausprobieren – ganz gleich ob sie bereits Profis sind oder zum ersten Mal auf den Brettern stehen. Ein neues Highlight in dieser Saison ist die Gondelbahn „La Siala“: Die vollverglasten Gondeln im Design von Pininfarina transportieren die Gäste in nur neun Minuten auf den Berg. Actiongeladen geht es in den Snowparks zu: Die vier Anlagen mit ihren 89 Hindernissen haben Laax zum Hotspot für Freestyler gemacht. Wetterunabhängig lassen sich die neuesten Tricks und Sprünge in der Freestyle Academy ausprobieren. Hier sind auch Anfänger ab sechs Jahren willkommen.

 

 

 

Urbaner Stil auch bei den Unterkünften

Neben dem Freestyle-Spaß hat das Wintersportziel noch mehr zu bieten: Nach einem erlebnisreichen Tag feiern die Schneeaktiven in den Bars oder lassen sich in einem der vielen Restaurants verwöhnen. Der urbane Stil prägt auch die Unterkünfte, zum Beispiel das Design-Hotel „rocksresort“ direkt an der Talstation: Es ist aus regionalen Materialien erbaut.

Kurztext / Weitere Fakten

Freestyle für Starter

 Genießen mit Blick auf die Bündner Alpen: Vielfalt und heimische Spezialitäten stehen im Mittelpunkt des gastronomischen Angebotes im schweizerischen Laax. 1437 KB Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Genießen mit Blick auf die Bündner Alpen: Vielfalt und heimische Spezialitäten stehen im Mittelpunkt des gastronomischen Angebotes im schweizerischen Laax.
1437 KB
Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Bevor man die Freestyle Academy in Laax zum ersten Mal auf eigene Faust erkunden kann, ist die Teilnahme am Einführungskurs „Royal Coachman“ Pflicht. Der Kurs – auch für Kids ab sechs Jahren – vermittelt relevante Sicherheits- und Verhaltensregeln. Außerdem erklären die Coaches alle Stationen der Halle. Wer an seiner Sprungtechnik feilen will, ist im „How to do Flips“-Kurs richtig aufgehoben: Grundlagen wie Front-, Back- und Sideflips stehen hier auf dem Programm. Eine intensive Betreuung bieten die Coaches zudem im Privatunterricht. Weitere Informationen dazu findet man unter: www.laax.com.

Please follow and like us:
error

Mit dem Wohnmobil nach Wolfenbüttel

 Beschauliche Fachwerkgassen laden in Wolfenbüttel zum Stadtbummel ein. 549 KB Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/H.-D. König

Beschauliche Fachwerkgassen laden in Wolfenbüttel zum Stadtbummel ein.
549 KB
Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/H.-D. König

Kultur und Natur: Goldene Herbsttage im Nördlichen Harzvorland erleben

Der Campingurlaub liegt bei deutschen Urlaubern im Trend. Aber nicht mehr mit Luftmatratze und Plastikgeschirr, sondern mit einer komfortablen Ferienwohnung auf vier Rädern: dem Wohnmobil. Das beliebteste Urlaubsland ist bei den deutschen Wohnmobilisten einer aktuellen ADAC-Studie zufolge die eigene Heimat. In diesem Herbst gibt es beispielsweise einen neuen Anreiz, die alte Residenzstadt Wolfenbüttel im Nördlichen Harzvorland zu besuchen: Der Komfort-Wohnmobilpark „Stadtbad Okeraue“ lädt direkt am Flussufer der Oker auf 44 großzügige Stellplätze unter herbstlich bunten Bäumen ein. Und die historische Innenstadt mit ihren malerischen Fachwerkgassen und dem imposanten Welfenschloss liegt nur zehn Minuten Fußweg entfernt. „Das sind beste Bedingungen, um einen entspannten Campingurlaub in der Nachsaison mit interessanten Kulturerlebnissen zu verbinden“, meint Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

 Ein Erlebnisgolfplatz grenzt direkt an den Wohnmobilpark am Ufer der Oker. 551 KB Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Ein Erlebnisgolfplatz grenzt direkt an den Wohnmobilpark am Ufer der Oker.
551 KB
Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Wolfenbüttel erkunden

Über vier Jahrhunderte residierten die kunstliebenden Welfenherzöge zu Braunschweig und Lüneburg vom Schloss Wolfenbüttel aus. Sie holten die besten Künstler und Baumeister ihrer Zeit dorthin und ließen hier die erste nach Plan gebaute Renaissancestadt Deutschlands entstehen. Die berühmte Herzog August Bibliothek galt im 16. Jahrhundert als achtes Weltwunder: Sie war damals die größte Büchersammlung Europas. Im Lessinghaus, erbaut im Stil eines französischen Parkschlösschens, schrieb der einstige Wolfenbütteler Bibliothekar Gotthold Ephraim Lessing „Nathan der Weise“. Ob auf eigene Faust oder mit einer Führung, die Museen und das Schloss im Herzen von Wolfenbüttel lohnen einen Besuch. Unter www.noerdliches-harzvorland.com gibt es viele Informationen.

 Der neue Wohnmobilpark liegt in Sichtweite der Wolfenbütteler Altstadt. 653 KB Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Der neue Wohnmobilpark liegt in Sichtweite der Wolfenbütteler Altstadt.
653 KB
Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Kontrastprogramm und Ausflüge

Als unterhaltsames Kontrastprogramm zur historischen Kultur in Wolfenbüttel bietet die Tourist-Info ein Arrangement mit Besichtigung des Jägermeister-Werks: Von hier stammt der weltbekannte Kräuterlikör, auch er ein „Markenzeichen“ der Stadt. Zudem lädt das abwechslungsreiche Nördliche Harzvorland zu Tagesausflügen ein. Auch auf Fahrrad- und Wandertouren lässt sich die reizvolle Landschaft mit ihren bewaldeten Höhenzügen und lieblichen Tälern, Burgen und Schlössern, malerischen Dörfern und historischen Mühlen gut erkunden. Radler finden hier ausgeschilderte Themenrouten und können beispielsweise auf dem „Eulenspiegelweg“ ein Stück Literaturgeschichte erleben oder „Vom Oderwald zu den Bodensteiner Klippen“ die Natur kennenlernen. Auf Wanderer und Spaziergänger warten verschiedene Erlebnispfade durch herbstliche Wälder und zu alten Burgruinen.

 Auch der berühmte Kräuterlikör ist ein "Markenzeichen" der Stadt Wolfenbüttel. 347 KB Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/Mast-Jägermeister SE

Auch der berühmte Kräuterlikör ist ein „Markenzeichen“ der Stadt Wolfenbüttel.
347 KB
Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/Mast-Jägermeister SE

Kurztext / Weitere Fakten

Freizeitvergnügen bei jedem Wetter

Der neue Komfort-Wohnmobilpark in Wolfenbüttel ist Teil eines großen Freizeitgeländes, das direkt an die Altstadt grenzt: Das Stadtbad Okeraue mit Cabrio-Dach bietet Bade- und Schwimmvergnügen bei jedem Wetter, Sauna, Wellness und Fitness. Ein Erlebnis-Golfplatz, Kanuverleih und ein Generationenpark mit Trimmgeräten am Stadtgraben vervollkommen das Gelände. Im Nördlichen Harzvorland sind im Übrigen viele weitere Wohnmobilstellplätze zu finden, etwa auf dem Iberg in Hornburg, am Salzgittersee und am Thermalsolebad Salzgitter, am Vienenburger See bei Goslar, in Liebenburg und Schöppenstedt. Mehr Informationen: www.noerdliches-harzvorland.com.

 Der Kanuverleih am Wohnmobilpark lädt zur Paddeltour auf der Oker ein. 650 KB Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Der Kanuverleih am Wohnmobilpark lädt zur Paddeltour auf der Oker ein.
650 KB
Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband
Please follow and like us:
error

Die Elbe – ein Erlebnis zu jeder Jahreszeit

 Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit - auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch. Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit - auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch. 657 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Uwe Schlüter

Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit – auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch.
Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit – auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch.
657 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Uwe Schlüter

Geheimnisse der Flusslandschaft im Herbst und Winter entdecken

Kaum zu glauben, dass es sich um ein und denselben Fluss handelt: In Hamburg prägen Kreuzfahrtschiffe, Containerriesen und permanenter Trubel das Bild auf der Elbe. Doch wer die Metropole hinter sich lässt, entdeckt nur wenige Flusskilometer stromaufwärts eine vollkommen andere Welt – mit gemütlichen Ortschaften, viel Natur und einer ordentlichen Portion Entspannung. „Die Flusslandschaft Elbe hält viele Entdeckungen bereit, und das zu jeder Jahreszeit. Gerade Herbst und Winter überraschen mit besonderen Naturschauspielen“, erklärt Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. So sei es jetzt etwa üblich, dass sich die Urlauber den Erholungsraum mit zigtausenden gefiederten Wintergästen teilen.

 Gefiederte Wintergäste: Die einzigartige Vogelwelt lässt sich im Herbst und Winter besonders intensiv beobachten. 538 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Ralf Schmolling

Gefiederte Wintergäste: Die einzigartige Vogelwelt lässt sich im Herbst und Winter besonders intensiv beobachten.
538 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Ralf Schmolling

Gefiederte Wintergäste beobachten

Ganz ohne Staustufen fließt die Elbe über 600 Kilometer dahin – einmalig in Europa. Die Elbtalaue bietet dabei Rückzugsräume und ideale Lebensbedingungen für zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten. Gerade die kalte Jahreszeit lockt viele Naturliebhaber an, und nicht nur Hobbyfotografen sind begeistert von den Möglichkeiten, die Vogelwelt so hautnah beobachten zu können. Ob auf eigene Faust oder mit zertifizierten Natur- und Landschaftsführern – jetzt kann man die dicht bevölkerten Rast- und Überwinterungsplätze besuchen. Abrunden lässt sich das Naturerlebnis etwa mit Besuchen im Biosphaerium Elbtalaue der Stadt Bleckede und dem Archezentrum im Amt Neuhaus. Darstellungen der Tier- und Pflanzenwelt sowie die permanenten Einflüsse der Natur vermitteln tiefe Einblicke in das Leben am und mit dem Fluss. Unter www.erlebnis-elbe.de gibt es mehrere Geheimtipps für herbstliche und winterliche Touren sowie Informationen auch zu Übernachtungsmöglichkeiten in der Region.

 Mit dem Farbenspiel und immer wieder neuen Lichtstimmungen begeistert die Elbe nicht nur Hobbyfotografen. 1176 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Mathias Schneider

Mit dem Farbenspiel und immer wieder neuen Lichtstimmungen begeistert die Elbe nicht nur Hobbyfotografen.
1176 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Mathias Schneider

Natur und Technik im Einklang

Selbst ausgedehnte Waldgebiete sind nicht fern: Das Waldmuseum in Göhrde ermöglicht ganzjährige Einblicke in eines der größten Mischwaldgebiete Norddeutschlands. Wer es etwas exotischer und auch an kühlen Tagen etwas wärmer mag, kann die wertvollen Pflanzen des Orchideengartens in Dahlenburg in Augenschein nehmen – ganzjährig wohl temperiert in den weiten Gewächshäusern. In der Flusslandschaft Elbe müssen selbst Natur und Technik kein Widerspruch sein: Während das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal schon fast überdimensional erscheint, stellt der Museumshof Beck in Nahrendorf die kleinteilige Entwicklung der Hausgegenstände, unter anderem der Technik, in den Vordergrund.

 Auch in der kalten Jahreszeit ist eine Schifffahrt, wie hier zwischen Hohnstorf und Lauenburg, ein Erlebnis. 445 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe

Auch in der kalten Jahreszeit ist eine Schifffahrt, wie hier zwischen Hohnstorf und Lauenburg, ein Erlebnis.
445 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe

Natur und Technik – da fehlen nur noch Kunst und Kultur für kurzweilige Tage an der Elbe. Direkt vor den Toren Hamburg gelegen, warten Winsen/Luhe und die Winsener Elbmarsch mit vielen kulturellen Möglichkeiten auf. Einer Zeitreise gleicht ein Besuch in der historischen Karoxbosteler Mühle. Mit vielen Veranstaltungen und Sonderausstellungen sorgen das Museum am Marstall und das Wasserschloss in Winsen für Abwechslung.

 Im Winterkleid präsentiert sich das Wasserschloss Winsen. Ganzjährig finden hier Veranstaltungen und Ausstellungen statt. 2381 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Stadt Winsen (Luhe)

Im Winterkleid präsentiert sich das Wasserschloss Winsen. Ganzjährig finden hier Veranstaltungen und Ausstellungen statt.
2381 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Stadt Winsen (Luhe)

Kurztext / Weitere Fakten

Stippvisite auf dem Wasser

Auch eine Schifffahrt hat im Herbst und Winter ihren ganz speziellen Reiz – etwa wenn der morgendliche Dunst für besondere Lichtspiele auf der Elbe sorgt oder die Ufer vom Frost weiß gepudert erscheinen. Die Fahrgastschiffe „Lüneburger Heide“ und „Käpt. Kudd’l“ sind auch in der kühleren Jahreszeit auf dem Fluss unterwegs – die Touren führen unter anderem in die unberührte Natur der Elbtalaue oder in den trubeligen Hamburger Hafen. Auch für private oder betriebliche Feiern lassen sich die Schiffe buchen. Informationen gibt es unter www.erlebnis-elbe.de sowie telefonisch unter 04139-6285 (Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“) sowie 040-7684194 („Käpt. Kudd’l“).

 Gigantische Technik mitten in der weiten Naturlandschaft: das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal. 1586 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Markus Tiemann

Gigantische Technik mitten in der weiten Naturlandschaft: das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal.
1586 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Markus Tiemann
Please follow and like us:
error

Buddha, Elefanten, Wolkenmädchen

 Traumhafter Badeurlaub: Die Sandstrände an der Westküste Sri Lankas laden zum Erholen ein. 1205 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Traumhafter Badeurlaub: Die Sandstrände an der Westküste Sri Lankas laden zum Erholen ein.
1205 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Abwechslungsreicher Kultur- und Badeurlaub auf Sri Lanka

Ayurveda, Buddhatempel und Ceylontee – das sind die bekanntesten Kulturgüter Sri Lankas. Der Inselstaat an der Südspitze des indischen Subkontinents ist etwa so groß wie Bayern und verfügt über eine artenreiche Flora und Fauna sowie über eine Vielzahl an Kulturstätten. Die weißen Sandstrände an der Westküste laden zum Erholen ein. „Die Tempel-Heiligtümer im ehemaligen Königreich Kandy, das bis zur Eroberung durch die Briten im Jahr 1815 einen Großteil der Insel einnahm, gehören zu den weltweit bedeutendsten Zentren des antiken Buddhismus“, weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Die alten Königsstädte Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy mit ihren Unesco-Weltkulturerbe-Stätten werden als „kulturelles Dreieck“ bezeichnet.

 Ein Aushängeschild Sri Lankas ist der sogenannte Ceylontee. Auf den Berghängen der Insel gedeihen Teesorten, die mit zu den besten weltweit gehören. 980 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Ein Aushängeschild Sri Lankas ist der sogenannte Ceylontee. Auf den Berghängen der Insel gedeihen Teesorten, die mit zu den besten weltweit gehören.
980 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Individuelle Reiseplanung

Als beliebtes Reiseziel, an dem Kultur- und Strandurlauber gleichermaßen auf ihre Kosten kommen, lässt sich Sri Lanka am besten auf einer kombinierten Rund- und Badereise kennenlernen, wie sie etwa der Veranstalter Suntrips Reisen im Programm hat. Der Asienspezialist ermöglicht mit seinem Baukastensystem individuelle Reiseplanungen. So kann zum Beispiel eine fünftägige Rundreise von der Hauptstadt Colombo zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Insel mit einem einwöchigen Badeaufenthalt in einem Strandhotel kombiniert werden. Das moderne Resort „Jetwing Sea“ zum Beispiel liegt direkt am feinen Sandstrand von Negombo und bietet Rundumkomfort mit zwei Swimmingpools, Spa und zwei Restaurants in einer tropischen Gartenanlage. Zusatznächte, Ausflüge und Flüge können unter www.suntrips.de ausgesucht und dort, beziehungsweise bei den Reise-Experten unter Telefon 030-8871170, gebucht werden.

 Die Tempel-Heiligtümer im ehemaligen Königreich Kandy gehören zu den weltweit bedeutendsten Zentren des antiken Buddhismus. 2027 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Die Tempel-Heiligtümer im ehemaligen Königreich Kandy gehören zu den weltweit bedeutendsten Zentren des antiken Buddhismus.
2027 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Königsstädte, Höhlentempel und erotische Kunst

Die Rundreise beginnt direkt am Flughafen von Colombo, wo die Urlauber von einem deutschsprechenden Reiseleiter abgeholt werden. Von dort geht es – mit einem Stopp in einem Elefantenwaisenhaus – direkt in die alte Königsstadt Kandy.

 Impressionen aus dem Udawalawe-Nationalpark im Süden Sri Lankas, wo auch Elefanten beheimatet sind. 1401 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Impressionen aus dem Udawalawe-Nationalpark im Süden Sri Lankas, wo auch Elefanten beheimatet sind.
1401 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Neben der Besichtigung des Zahntempels, in dem ein Zahn von Buddha verehrt wird, können die Urlauber durch den botanischen Garten schlendern und eine Tanzvorführung besuchen. Am nächsten Tag steht der Höhlentempel Dambulla mit seinen 150 uralten Buddha-Statuen und die Sigiriya-Felsenfestung mit ihren erotischen Fresken der sogenannten Wolkenmädchen auf dem Programm. Ein weiteres Highlight der frühen singhalesischen Kultur sind die archäologischen Ausgrabungsstätten in Polonnaruwa, die am vierten Tag angesteuert werden. Auf einer Safari im Minneriya oder Kaudulla Nationalpark kann man Elefanten und sogar Leoparden beobachten.

 Der Buddhismus prägt das kulturelle Leben und die religiöse Architektur in Sri Lanka. 849 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Der Buddhismus prägt das kulturelle Leben und die religiöse Architektur in Sri Lanka.
849 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Kurztext / Weitere Fakten

Sri Lanka – das Wichtigste in Kürze

Sri Lanka ist ein Inselstaat an der Südspitze des indischen Subkontinents.

– Hauptstadt: Colombo
– Beste Reisezeit: November bis April. Es herrscht ganzjähriges, vergleichsweise angenehmes Tropenklima mit unterschiedlichen Niederschlägen je nach Region.
– Geld: 1 Euro = ca. 146 Sri Lanka Rupien (LKR)
– Zeit: MEZ + 5 Stunden
– Sprache: Singalesisch, Tamil und Englisch
– Einreise: Gültiger Reisepass, Visum kann vorab auf der Homepage www.suntrips.de online beantragt werden. Dort oder unter Telefon 030-887117-0 gibt es weitere Informationen zu Hotels, Rund- und Kombireisen und Tagestouren.

 Sri Lanka lässt sich am besten auf einer kombinierten Rund- und Badereise kennenlernen. 755 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Sri Lanka lässt sich am besten auf einer kombinierten Rund- und Badereise kennenlernen.
755 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH
Please follow and like us:
error

Seeluft stärkt die Abwehrkräfte

 Zum Herbst hin kann es an der Seebrücke Zinnowitz auf Usedom schon mal ein bisschen stürmisch werden. 286 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/M.Otto

Zum Herbst hin kann es an der Seebrücke Zinnowitz auf Usedom schon mal ein bisschen stürmisch werden.
286 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/M.Otto

Usedom: Im Herbst das milde Reizklima genießen

Im Herbst recken die meisten Menschen gerne das Gesicht in die Sonne, um ihre letzten wärmenden Strahlen einzufangen. Katja Schneider beispielsweise, Gesundheitsexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de, empfiehlt jetzt einen Kurzurlaub an der See: „Das milde Reizklima hilft, die Abwehrkräfte für die kommende Schlechtwetter-Zeit zu stärken.“

 Auch Lachmöwen kann man beim Strandspaziergang auf Usedom antreffen. 286 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Auch Lachmöwen kann man beim Strandspaziergang auf Usedom antreffen.
286 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Ein herbstlicher Ausflug auf dem Fahrrad

Im sonnenverwöhnten Zinnowitz auf Usedom finden Urlauber um diese Jahreszeit beste Voraussetzungen für einen gesundheitsförderlichen Aufenthalt. Die vielen Sommergäste haben die Insel bereits verlassen, und so stehen ein paar ruhigen Tagen im traditionsreichen Ostseebad nichts im Wege. Auf der Promenade lässt es sich gemütlich an den stilvollen Häusern vorbei flanieren, Cafés laden zum Verweilen ein. Den Blick auf die weite Ostsee gibt es umsonst dazu. Bei einem Strandspaziergang lohnt es sich aber auch, den Blick nach unten zu richten, denn immer wieder blitzen Bernsteine aus dem Sand hervor. An windstillen Tagen bietet sich ein Ausflug mit Fahrräder an, die an mehreren Stationen ausgeliehen werden können. Tourenvorschläge gibt es unter www.zinnowitz.de oder direkt bei der Kurverwaltung im Ort. Von dort startet auch eine geführte Radtour bis nach Loddin und zurück. Die 26 Kilometer lange Rundtour führt an mehreren Sehenswürdigkeiten vorbei, zudem gibt es die Möglichkeit einer Weinverkostung.

 Auf der einen Seite die Ostsee, auf der anderen Seite viel Wald - das Ostseebad Zinnowitz liegt in einer idyllischen Umgebung. 909 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/ D.Laubn

Auf der einen Seite die Ostsee, auf der anderen Seite viel Wald – das Ostseebad Zinnowitz liegt in einer idyllischen Umgebung.
909 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/ D.Laubn

Nach der Bewegung wohlige Wärme genießen

Nach dem sportlichen Teil steht Entspannung auf dem Programm, zum Beispiel bei einem Besuch der Bernstein Therme. Die Kombination aus Therme, Meerwasserbad und Saunalandschaft spricht aktive Schwimmer und Erholungssuchende gleichermaßen an. Bei 32 Grad Wassertemperatur und einer 2,8-prozentigen Sole lässt es sich im Innen- und Außenbecken bestens relaxen.

 Viele Villen in Zinnowitz erstrahlen in der prächtigen Bäderarchitektur. 430 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Viele Villen in Zinnowitz erstrahlen in der prächtigen Bäderarchitektur.
430 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Kurztext / Weitere Fakten

Zinnowitz – Veranstaltungen im Herbst

Auf diese Veranstaltungen können sich Urlauber freuen, die im Herbst 2015 nach Zinnowitz kommen:

4. bis 6. September: „Gaukler- und Fantasy-Festival“
12. September: Karat in Konzert
17. September: Fotowanderung – Thema „Makro und Landschaft“
18. bis 20. September: Seebrückenfest
2. Oktober: Ölmalkurs für Anfänger
3. Oktober: Längste Lampionkette am Strand
3. Oktober: Tag der Vereine
17. bis 19. Oktober: Inselmarkt
21. Oktober: Fotowanderung – Thema „Naturlandschaft“
20. bis 25. November: Vierte Jazzromanze

Weitere Informationen: www.zinnowitz.de

Please follow and like us:
error

Sich einmal wie Robinson fühlen

 Abtauchen ins Paradies: Privatinseln wie etwa Seabird Key im Süden Floridas bieten alles, was zu einem exklusiven Urlaub dazugehört. 355.75 KB Foto: djd/M&M'S

Abtauchen ins Paradies: Privatinseln wie etwa Seabird Key im Süden Floridas bieten alles, was zu einem exklusiven Urlaub dazugehört.
355.75 KB
Foto: djd/M&M’S

Exklusiver und aktiver Urlaub auf einer Privatinsel in den Florida Keys

Den Alltag einfach Alltag sein lassen, genüsslich am schneeweißen Sandstrand eine Kokosnuss schlürfen und sich den tropisch warmen Wind um die Nase wehen lassen: Den Traum von der einsamen Insel teilen viele, die sich einmal wie Robinson Crusoe fühlen wollen. Etwas luxuriöser als bei dem berühmten Schiffbrüchigen darf es allerdings schon sein, mit Personal und eigenem Koch – und warum nicht auch ein paar gute Freunde mitnehmen? Privatinseln mit allem Komfort, etwa in den amerikanischen Florida Keys, machen es möglich.

 Aktivitäten am und auf dem Wasser wie Ausflüge mit dem Seekajak, Schnorcheln oder Tauchen sorgen für Spaß und Abwechslung. 606.98 KB Foto: djd/M&M'S

Aktivitäten am und auf dem Wasser wie Ausflüge mit dem Seekajak, Schnorcheln oder Tauchen sorgen für Spaß und Abwechslung.
606.98 KB
Foto: djd/M&M’S

Inselparadies im Süden Floridas

Gleich hinter dem quirligen Miami beginnt der Traum von der Karibik: Die Florida Keys bestehen aus unzähligen kleinen und etwas größeren Inseln, die sich wie eine Perlenschnur an der Südspitze der USA aneinander reihen. Zu den bekanntesten Zielen zählt wohl Key West, wo Ernest Hemingway einst in der Kultbar „Papa Joe“ ein- und ausging. Nicht weniger stimmungsvoll, aber deutlich exklusiver geht es auf der Privatinsel Seabird Key zu, die mit dem Boot nur wenige Minuten entfernt in südlicher Richtung liegt. Auf gerade einmal vier Hektar Größe bietet das Eiland alles, was das Urlauberherz begehrt: klares Wasser, unendlich wirkende Strände, exotische Pflanzen – und jede Menge Abwechslung.

 Erholung hoch vier: Freunde und Einzelpersonen können sich jetzt bewerben - und mit etwas Glück im grauen November die Flucht ins Inselparadies antreten. 255.89 KB Foto: djd/M&M'S

Erholung hoch vier: Freunde und Einzelpersonen können sich jetzt bewerben – und mit etwas Glück im grauen November die Flucht ins Inselparadies antreten.
255.89 KB
Foto: djd/M&M’S

Exklusiver Spaß am und auf dem Wasser

Am und auf dem Wasser können sich Gäste aktiv die Zeit vertreiben. Eine verrückte Geocaching-Jagd gehört zum Inselabenteuer, ebenso wie die Möglichkeit, beim Hochseefischen den eigenen Fang für das gemeinsame BBQ zu angeln. Die Insel lässt sich zudem per Bike, das vorgelagerte Korallenriff per Schnorchel- oder Tauchtour erkunden. Dabei ist Seabird Key nicht nur luxuriös und abwechslungsreich, sondern auch umweltfreundlich: Die Insel versorgt sich autark mit Solarenergie. Das exklusive Inselparadies lernen im November 2015 vier ausgewählte Teilnehmer einer „M&M’S“-Reise kennen. Bis 31. August können sich vier Freunde oder auch Einzelpersonen ab 18 Jahren unter www.m-ms.de bewerben. Wer bei der Inselflucht dabei ist, wird Anfang September bekannt gegeben.

 Nach dem aktiven Spaß darf auch die Erholung nicht zu kurz kommen: In der Hängematte direkt am Strand können die Insel-Abenteurer herrlich entspannen. 351.01 KB Foto: djd/M&M'S

Nach dem aktiven Spaß darf auch die Erholung nicht zu kurz kommen: In der Hängematte direkt am Strand können die Insel-Abenteurer herrlich entspannen.
351.01 KB
Foto: djd/M&M’S

Kurztext / Weitere Fakten

Flucht auf die Insel

Die Flucht ins Inselparadies bildet den Abschluss und Höhepunkt einer deutschlandweiten Jagd nach „Red & Yellow“, den mit weltweit elf Millionen Facebook-Fans bekannten Charakteren von „M&M´S“. Auf ihrer Flucht durch zehn deutsche Städte tauchen die beiden zudem auf öffentlichen Plätzen und im Nahverkehr auf. Dabei geben sie Hinweise auf ihr letztes Fluchtziel: die private Trauminsel Seabird Key in den Florida Keys. Die Reise-Teilnehmer haben die Aufgabe, die beiden im Rahmen einer Geocaching-Jagd aufzuspüren und zu ihren Fans nach Deutschland zurückzubringen.

Please follow and like us:
error

Sich einmal wie Robinson fühlen

Exklusiver und aktiver Urlaub auf einer Privatinsel in den Florida Keys

Abtauchen ins Paradies: Privatinseln wie etwa Seabird Key im Süden Floridas bieten alles, was zu einem exklusiven Urlaub dazugehört. Foto: djd/M&M'S
Abtauchen ins Paradies: Privatinseln wie etwa Seabird Key im Süden Floridas bieten alles, was zu einem exklusiven Urlaub dazugehört.
Foto: djd/M&M’S


Vergrößern / Alle Bilder
Abtauchen ins Paradies: Privatinseln wie etwa Seabird Key im Süden Floridas bieten alles, was zu einem exklusiven Urlaub dazugehört.
Foto: djd/M&M’S

Aktivitäten am und auf dem Wasser wie Ausflüge mit dem Seekajak, Schnorcheln oder Tauchen sorgen für Spaß und Abwechslung. Foto: djd/M&M'S
Aktivitäten am und auf dem Wasser wie Ausflüge mit dem Seekajak, Schnorcheln oder Tauchen sorgen für Spaß und Abwechslung.
Foto: djd/M&M’S

Den Alltag einfach Alltag sein lassen, genüsslich am schneeweißen Sandstrand eine Kokosnuss schlürfen und sich den tropisch warmen Wind um die Nase wehen lassen: Den Traum von der einsamen Insel teilen viele, die sich einmal wie Robinson Crusoe fühlen wollen. Etwas luxuriöser als bei dem berühmten Schiffbrüchigen darf es allerdings schon sein, mit Personal und eigenem Koch – und warum nicht auch ein paar gute Freunde mitnehmen? Privatinseln mit allem Komfort, etwa in den amerikanischen Florida Keys, machen es möglich.

Erholung hoch vier: Freunde und Einzelpersonen können sich jetzt bewerben - und mit etwas Glück im grauen November die Flucht ins Inselparadies antreten. Foto: djd/M&M'S
Erholung hoch vier: Freunde und Einzelpersonen können sich jetzt bewerben – und mit etwas Glück im grauen November die Flucht ins Inselparadies antreten.
Foto: djd/M&M’S

Inselparadies im Süden Floridas

Gleich hinter dem quirligen Miami beginnt der Traum von der Karibik: Die Florida Keys bestehen aus unzähligen kleinen und etwas größeren Inseln, die sich wie eine Perlenschnur an der Südspitze der USA aneinander reihen. Zu den bekanntesten Zielen zählt wohl Key West, wo Ernest Hemingway einst in der Kultbar „Papa Joe“ ein- und ausging. Nicht weniger stimmungsvoll, aber deutlich exklusiver geht es auf der Privatinsel Seabird Key zu, die mit dem Boot nur wenige Minuten entfernt in südlicher Richtung liegt. Auf gerade einmal vier Hektar Größe bietet das Eiland alles, was das Urlauberherz begehrt: klares Wasser, unendlich wirkende Strände, exotische Pflanzen – und jede Menge Abwechslung.

Nach dem aktiven Spaß darf auch die Erholung nicht zu kurz kommen: In der Hängematte direkt am Strand können die Insel-Abenteurer herrlich entspannen. Foto: djd/M&M'S
Nach dem aktiven Spaß darf auch die Erholung nicht zu kurz kommen: In der Hängematte direkt am Strand können die Insel-Abenteurer herrlich entspannen.
Foto: djd/M&M’S

Exklusiver Spaß am und auf dem Wasser

Am und auf dem Wasser können sich Gäste aktiv die Zeit vertreiben. Eine verrückte Geocaching-Jagd gehört zum Inselabenteuer, ebenso wie die Möglichkeit, beim Hochseefischen den eigenen Fang für das gemeinsame BBQ zu angeln. Die Insel lässt sich zudem per Bike, das vorgelagerte Korallenriff per Schnorchel- oder Tauchtour erkunden. Dabei ist Seabird Key nicht nur luxuriös und abwechslungsreich, sondern auch umweltfreundlich: Die Insel versorgt sich autark mit Solarenergie. Das exklusive Inselparadies lernen im November 2015 vier ausgewählte Teilnehmer einer „M&M’S“-Reise kennen. Bis 31. August können sich vier Freunde oder auch Einzelpersonen ab 18 Jahren unter www.m-ms.de bewerben. Wer bei der Inselflucht dabei ist, wird Anfang September bekannt gegeben.

 

Kurztext / Weitere Fakten

Flucht auf die Insel

Die Flucht ins Inselparadies bildet den Abschluss und Höhepunkt einer deutschlandweiten Jagd nach „Red & Yellow“, den mit weltweit elf Millionen Facebook-Fans bekannten Charakteren von „M&M´S“. Auf ihrer Flucht durch zehn deutsche Städte tauchen die beiden zudem auf öffentlichen Plätzen und im Nahverkehr auf. Dabei geben sie Hinweise auf ihr letztes Fluchtziel: die private Trauminsel Seabird Key in den Florida Keys. Die Reise-Teilnehmer haben die Aufgabe, die beiden im Rahmen einer Geocaching-Jagd aufzuspüren und zu ihren Fans nach Deutschland zurückzubringen.

Please follow and like us:
error

Frühjahrsputz für Camper und Wohnmobil

Machen Sie die rollenden Urlaubsdomizile jetzt fit für den Sommer!

Sind die Wohnmobile und Camper innen und außen sauber, kann die Urlaubsvorfreude beginnen. Foto: djd/thx
Sind die Wohnmobile und Camper innen und außen sauber, kann die Urlaubsvorfreude beginnen.
Foto: djd/thx


Vergrößern
Sind die Wohnmobile und Camper innen und außen sauber, kann die Urlaubsvorfreude beginnen.

Im Grunde hängt es, wie fast immer, von der richtigen Einstellung ab: Das Urlaubsgefährt für den Sommer fit zu machen kann lästig sein – oder Spaß machen als Vorfreude auf schöne Wochen. Eins bleibt allerdings gleich: Es muss geschehen. Also nichts wie ran an den Speck. Innen und außen.

Am besten fängt man beim Auftakt des Pflichtprogramms bei letzterem an, der Außenreinigung. Dafür muss ein geeigneter Platz gesucht werden. Nicht überall ist eine Wagenwäsche erlaubt. Die größten Chancen, fündig zu werden, hat man in der Nähe von Selbstwaschanlagen für normale PKWs. Oft steht dort für die etwas größeren Wagen ein extra Waschplatz bereit.

Bei der Außenwäsche heißt das Motto: von oben nach unten. Erst vorsichtig mit dem Wasserstrahl vorreinigen, dann das brave Gefährt rundum einschäumen. Schwierigen Ecken und hartnäckigen Flecken rückt man am besten mit einem Scheuermittel auf den Leib. Vorsicht bei den Fenstern und Dichtungen! Sie sind sehr empfindlich und vertragen am besten Spezialreiniger aus dem Fachhandel.

Außen muss viel Wasser ran. Innen sollte man damit eher sparsam vorgehen. Feuchte Wohnmobile und Camper können schnell zum einem Dauerproblem werden. Daher gilt auch: Während der Innenreinigung immer alle Fenster so weit wie möglich öffnen, damit ein Durchzug entsteht. Für die normalen Oberflächen genügt ein gutes Wischtuch, bei etwas hartnäckigeren Flecken reicht es oft, das Tuch zu befeuchten. Für Textilien und Teppiche empfiehlt sich ein spezielles Reinigungsmittel. Kalkrückstände entfernt man am besten mit selbst gemachtem Essigwasser. Während der Innenreinigung lüftet man am besten alle Polster und Matratzen an der frischen Luft.

Pflichtprogramm beim Frühjahrsputz ist auch, alle Geräte und Dichtungen zu prüfen. Funktioniert alles noch? Dann die hoffentlich vor der Winterruhe geleerte Wasseranlage spülen, desinfizieren, nochmal spülen, und sie ist bereit für die nächste Fahrt. Auch den Dichtungen sollte man ein extra Pflegemittel gönnen, um zu vermeiden, dass sie brüchig werden.

Freizeit-Haus-Garten
Freizeit-Haus-Garten

Apropos Geräte-Check: Dazu gehört auch, die Batterien zu prüfen und – falls nötig – zu laden sowie einen Blick unter die Motorhaube, den Unterboden, das Kühlwasser, die Bremsflüssigkeit, das Profil der Reifen und das Verfallsdatum von Reglern und Schläuchen zu werfen. Auch die Formalien gehören zum Frühjahrsputz-Pflichtprogramm. Steht eine Gas-, TÜV- oder andere Untersuchung an? Wie sieht es aus mit dem Kundendienst? Muss ich mir eine Umweltplakette holen?

Das Wichtigste: Was man auch immer tut, immer schön an den nächsten Urlaub denken. Wer sich schon beim Putzen in bunten Farben ausmalt, wie herrlich der nächste Trip mit dem Gefährt wird, genießt vorab – und muss sich nicht über den jährlichen Frühjahrsputz ärgern.

Please follow and like us:
error