Geheimtipp für den Winterurlaub mit Style

 Cooler Spaß im Schnee: Urban und lässig ist der Style in Laax in der Schweiz. 2017 KB Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Cooler Spaß im Schnee: Urban und lässig ist der Style in Laax in der Schweiz.
2017 KB
Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Sportlich und lässig: Laax in der Schweiz bei Skifahrern und Freestylern beliebt

Jede Menge Platz auf über 235 Pistenkilometern, gastronomische Vielfalt, Freestyle statt Standard: Wer den lässigen und individuellen Stil im Winterurlaub sucht, ist in Laax gut aufgehoben. Gerade unter Familien gilt der Ort in der Schweiz, nur drei Autostunden von München entfernt, als Geheimtipp. Bestens bekannt ist die Adresse hingegen bei Freestyle-Fans: Gleich vier Snowparks, unter anderem mit der größten Halfpipe der Welt, lassen das Adrenalin in die Höhe schnellen. Und zum Runterkommen gibt es anschließend die herrliche Natur der Bündner Alpen, deren Anblick sich auf vielen Sonnenterrassen bei einem kühlen Getränk genießen lässt. Unter www.laax.com gibt es alle Informationen zu Pisten, Snowparks, Unterkünften und Veranstaltungen.

Schneesicher und actionreich

Eine wichtige Nachricht für alle Wintersportler: Die tägliche bange Frage nach der Schneequalität ist hier überflüssig, denn der Großteil der Pisten liegt schneesicher auf einer Höhe von über 2.000 Metern, h

 Gute Pistenverhältnisse garantiert: Die meisten Abschnitte in Laax liegen auf über 2.000 Metern. 1368 KB Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Gute Pistenverhältnisse garantiert: Die meisten Abschnitte in Laax liegen auf über 2.000 Metern.
1368 KB
Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

inzu kommen fünf beschneite Talabfahrten. Bis weit in den April können Familien hier den coolen Schwung ausprobieren – ganz gleich ob sie bereits Profis sind oder zum ersten Mal auf den Brettern stehen. Ein neues Highlight in dieser Saison ist die Gondelbahn „La Siala“: Die vollverglasten Gondeln im Design von Pininfarina transportieren die Gäste in nur neun Minuten auf den Berg. Actiongeladen geht es in den Snowparks zu: Die vier Anlagen mit ihren 89 Hindernissen haben Laax zum Hotspot für Freestyler gemacht. Wetterunabhängig lassen sich die neuesten Tricks und Sprünge in der Freestyle Academy ausprobieren. Hier sind auch Anfänger ab sechs Jahren willkommen.

 

 

 

Urbaner Stil auch bei den Unterkünften

Neben dem Freestyle-Spaß hat das Wintersportziel noch mehr zu bieten: Nach einem erlebnisreichen Tag feiern die Schneeaktiven in den Bars oder lassen sich in einem der vielen Restaurants verwöhnen. Der urbane Stil prägt auch die Unterkünfte, zum Beispiel das Design-Hotel „rocksresort“ direkt an der Talstation: Es ist aus regionalen Materialien erbaut.

Kurztext / Weitere Fakten

Freestyle für Starter

 Genießen mit Blick auf die Bündner Alpen: Vielfalt und heimische Spezialitäten stehen im Mittelpunkt des gastronomischen Angebotes im schweizerischen Laax. 1437 KB Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Genießen mit Blick auf die Bündner Alpen: Vielfalt und heimische Spezialitäten stehen im Mittelpunkt des gastronomischen Angebotes im schweizerischen Laax.
1437 KB
Foto: djd/Laax/gaudenzdanuser.com

Bevor man die Freestyle Academy in Laax zum ersten Mal auf eigene Faust erkunden kann, ist die Teilnahme am Einführungskurs „Royal Coachman“ Pflicht. Der Kurs – auch für Kids ab sechs Jahren – vermittelt relevante Sicherheits- und Verhaltensregeln. Außerdem erklären die Coaches alle Stationen der Halle. Wer an seiner Sprungtechnik feilen will, ist im „How to do Flips“-Kurs richtig aufgehoben: Grundlagen wie Front-, Back- und Sideflips stehen hier auf dem Programm. Eine intensive Betreuung bieten die Coaches zudem im Privatunterricht. Weitere Informationen dazu findet man unter: www.laax.com.

Please follow and like us:

Die Elbe – ein Erlebnis zu jeder Jahreszeit

 Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit - auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch. Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit - auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch. 657 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Uwe Schlüter

Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit – auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch.
Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit – auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch.
657 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Uwe Schlüter

Geheimnisse der Flusslandschaft im Herbst und Winter entdecken

Kaum zu glauben, dass es sich um ein und denselben Fluss handelt: In Hamburg prägen Kreuzfahrtschiffe, Containerriesen und permanenter Trubel das Bild auf der Elbe. Doch wer die Metropole hinter sich lässt, entdeckt nur wenige Flusskilometer stromaufwärts eine vollkommen andere Welt – mit gemütlichen Ortschaften, viel Natur und einer ordentlichen Portion Entspannung. „Die Flusslandschaft Elbe hält viele Entdeckungen bereit, und das zu jeder Jahreszeit. Gerade Herbst und Winter überraschen mit besonderen Naturschauspielen“, erklärt Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. So sei es jetzt etwa üblich, dass sich die Urlauber den Erholungsraum mit zigtausenden gefiederten Wintergästen teilen.

 Gefiederte Wintergäste: Die einzigartige Vogelwelt lässt sich im Herbst und Winter besonders intensiv beobachten. 538 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Ralf Schmolling

Gefiederte Wintergäste: Die einzigartige Vogelwelt lässt sich im Herbst und Winter besonders intensiv beobachten.
538 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Ralf Schmolling

Gefiederte Wintergäste beobachten

Ganz ohne Staustufen fließt die Elbe über 600 Kilometer dahin – einmalig in Europa. Die Elbtalaue bietet dabei Rückzugsräume und ideale Lebensbedingungen für zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten. Gerade die kalte Jahreszeit lockt viele Naturliebhaber an, und nicht nur Hobbyfotografen sind begeistert von den Möglichkeiten, die Vogelwelt so hautnah beobachten zu können. Ob auf eigene Faust oder mit zertifizierten Natur- und Landschaftsführern – jetzt kann man die dicht bevölkerten Rast- und Überwinterungsplätze besuchen. Abrunden lässt sich das Naturerlebnis etwa mit Besuchen im Biosphaerium Elbtalaue der Stadt Bleckede und dem Archezentrum im Amt Neuhaus. Darstellungen der Tier- und Pflanzenwelt sowie die permanenten Einflüsse der Natur vermitteln tiefe Einblicke in das Leben am und mit dem Fluss. Unter www.erlebnis-elbe.de gibt es mehrere Geheimtipps für herbstliche und winterliche Touren sowie Informationen auch zu Übernachtungsmöglichkeiten in der Region.

 Mit dem Farbenspiel und immer wieder neuen Lichtstimmungen begeistert die Elbe nicht nur Hobbyfotografen. 1176 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Mathias Schneider

Mit dem Farbenspiel und immer wieder neuen Lichtstimmungen begeistert die Elbe nicht nur Hobbyfotografen.
1176 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Mathias Schneider

Natur und Technik im Einklang

Selbst ausgedehnte Waldgebiete sind nicht fern: Das Waldmuseum in Göhrde ermöglicht ganzjährige Einblicke in eines der größten Mischwaldgebiete Norddeutschlands. Wer es etwas exotischer und auch an kühlen Tagen etwas wärmer mag, kann die wertvollen Pflanzen des Orchideengartens in Dahlenburg in Augenschein nehmen – ganzjährig wohl temperiert in den weiten Gewächshäusern. In der Flusslandschaft Elbe müssen selbst Natur und Technik kein Widerspruch sein: Während das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal schon fast überdimensional erscheint, stellt der Museumshof Beck in Nahrendorf die kleinteilige Entwicklung der Hausgegenstände, unter anderem der Technik, in den Vordergrund.

 Auch in der kalten Jahreszeit ist eine Schifffahrt, wie hier zwischen Hohnstorf und Lauenburg, ein Erlebnis. 445 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe

Auch in der kalten Jahreszeit ist eine Schifffahrt, wie hier zwischen Hohnstorf und Lauenburg, ein Erlebnis.
445 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe

Natur und Technik – da fehlen nur noch Kunst und Kultur für kurzweilige Tage an der Elbe. Direkt vor den Toren Hamburg gelegen, warten Winsen/Luhe und die Winsener Elbmarsch mit vielen kulturellen Möglichkeiten auf. Einer Zeitreise gleicht ein Besuch in der historischen Karoxbosteler Mühle. Mit vielen Veranstaltungen und Sonderausstellungen sorgen das Museum am Marstall und das Wasserschloss in Winsen für Abwechslung.

 Im Winterkleid präsentiert sich das Wasserschloss Winsen. Ganzjährig finden hier Veranstaltungen und Ausstellungen statt. 2381 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Stadt Winsen (Luhe)

Im Winterkleid präsentiert sich das Wasserschloss Winsen. Ganzjährig finden hier Veranstaltungen und Ausstellungen statt.
2381 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Stadt Winsen (Luhe)

Kurztext / Weitere Fakten

Stippvisite auf dem Wasser

Auch eine Schifffahrt hat im Herbst und Winter ihren ganz speziellen Reiz – etwa wenn der morgendliche Dunst für besondere Lichtspiele auf der Elbe sorgt oder die Ufer vom Frost weiß gepudert erscheinen. Die Fahrgastschiffe „Lüneburger Heide“ und „Käpt. Kudd’l“ sind auch in der kühleren Jahreszeit auf dem Fluss unterwegs – die Touren führen unter anderem in die unberührte Natur der Elbtalaue oder in den trubeligen Hamburger Hafen. Auch für private oder betriebliche Feiern lassen sich die Schiffe buchen. Informationen gibt es unter www.erlebnis-elbe.de sowie telefonisch unter 04139-6285 (Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“) sowie 040-7684194 („Käpt. Kudd’l“).

 Gigantische Technik mitten in der weiten Naturlandschaft: das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal. 1586 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Markus Tiemann

Gigantische Technik mitten in der weiten Naturlandschaft: das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal.
1586 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Markus Tiemann
Please follow and like us:

Seeluft stärkt die Abwehrkräfte

 Zum Herbst hin kann es an der Seebrücke Zinnowitz auf Usedom schon mal ein bisschen stürmisch werden. 286 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/M.Otto

Zum Herbst hin kann es an der Seebrücke Zinnowitz auf Usedom schon mal ein bisschen stürmisch werden.
286 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/M.Otto

Usedom: Im Herbst das milde Reizklima genießen

Im Herbst recken die meisten Menschen gerne das Gesicht in die Sonne, um ihre letzten wärmenden Strahlen einzufangen. Katja Schneider beispielsweise, Gesundheitsexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de, empfiehlt jetzt einen Kurzurlaub an der See: „Das milde Reizklima hilft, die Abwehrkräfte für die kommende Schlechtwetter-Zeit zu stärken.“

 Auch Lachmöwen kann man beim Strandspaziergang auf Usedom antreffen. 286 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Auch Lachmöwen kann man beim Strandspaziergang auf Usedom antreffen.
286 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Ein herbstlicher Ausflug auf dem Fahrrad

Im sonnenverwöhnten Zinnowitz auf Usedom finden Urlauber um diese Jahreszeit beste Voraussetzungen für einen gesundheitsförderlichen Aufenthalt. Die vielen Sommergäste haben die Insel bereits verlassen, und so stehen ein paar ruhigen Tagen im traditionsreichen Ostseebad nichts im Wege. Auf der Promenade lässt es sich gemütlich an den stilvollen Häusern vorbei flanieren, Cafés laden zum Verweilen ein. Den Blick auf die weite Ostsee gibt es umsonst dazu. Bei einem Strandspaziergang lohnt es sich aber auch, den Blick nach unten zu richten, denn immer wieder blitzen Bernsteine aus dem Sand hervor. An windstillen Tagen bietet sich ein Ausflug mit Fahrräder an, die an mehreren Stationen ausgeliehen werden können. Tourenvorschläge gibt es unter www.zinnowitz.de oder direkt bei der Kurverwaltung im Ort. Von dort startet auch eine geführte Radtour bis nach Loddin und zurück. Die 26 Kilometer lange Rundtour führt an mehreren Sehenswürdigkeiten vorbei, zudem gibt es die Möglichkeit einer Weinverkostung.

 Auf der einen Seite die Ostsee, auf der anderen Seite viel Wald - das Ostseebad Zinnowitz liegt in einer idyllischen Umgebung. 909 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/ D.Laubn

Auf der einen Seite die Ostsee, auf der anderen Seite viel Wald – das Ostseebad Zinnowitz liegt in einer idyllischen Umgebung.
909 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz/ D.Laubn

Nach der Bewegung wohlige Wärme genießen

Nach dem sportlichen Teil steht Entspannung auf dem Programm, zum Beispiel bei einem Besuch der Bernstein Therme. Die Kombination aus Therme, Meerwasserbad und Saunalandschaft spricht aktive Schwimmer und Erholungssuchende gleichermaßen an. Bei 32 Grad Wassertemperatur und einer 2,8-prozentigen Sole lässt es sich im Innen- und Außenbecken bestens relaxen.

 Viele Villen in Zinnowitz erstrahlen in der prächtigen Bäderarchitektur. 430 KB Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Viele Villen in Zinnowitz erstrahlen in der prächtigen Bäderarchitektur.
430 KB
Foto: djd/Eigenbetrieb Kurverwaltung Zinnowitz

Kurztext / Weitere Fakten

Zinnowitz – Veranstaltungen im Herbst

Auf diese Veranstaltungen können sich Urlauber freuen, die im Herbst 2015 nach Zinnowitz kommen:

4. bis 6. September: „Gaukler- und Fantasy-Festival“
12. September: Karat in Konzert
17. September: Fotowanderung – Thema „Makro und Landschaft“
18. bis 20. September: Seebrückenfest
2. Oktober: Ölmalkurs für Anfänger
3. Oktober: Längste Lampionkette am Strand
3. Oktober: Tag der Vereine
17. bis 19. Oktober: Inselmarkt
21. Oktober: Fotowanderung – Thema „Naturlandschaft“
20. bis 25. November: Vierte Jazzromanze

Weitere Informationen: www.zinnowitz.de

Please follow and like us:

Startklar auf dem E-Bike

Mit der richtigen Planung und Ausrüstung den nächsten Radausflug genießen

Ein Ausflug mit dem Rad gehört für viele Bundesbürger zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in der warmen Jahreszeit. Foto: djd/www.klickfix.com
Ein Ausflug mit dem Rad gehört für viele Bundesbürger zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in der warmen Jahreszeit.
Foto: djd/www.klickfix.com


Vergrößern / Alle Bilder
Ein Ausflug mit dem Rad gehört für viele Bundesbürger zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen in der warmen Jahreszeit.
Foto: djd/www.klickfix.com

Rauf aufs Rad und sich den Wind um die Nase wehen lassen: Viele Bundesbürger nutzen die warme Jahreszeit für Ausflüge mit dem Rad. Vor allem Senioren steigen dabei immer häufiger aufs E-Bike, mit dem sie auch längere Touren oder anspruchsvollere Strecken problemlos meistern können. Voraussetzung für einen gelungenen Ausflug sind neben einem funktionsfähigen Rad allerdings auch eine sorgfältige Routenplanung und die passende Ausrüstung.

Zwei Arten zu navigieren: Eine Lenkertasche mit Kartenfach und eine Smartphone Tasche. Auch eine Kombination aus beiden kann durchaus sinnvoll sein. Foto: djd/www.klickfix.com
Zwei Arten zu navigieren: Eine Lenkertasche mit Kartenfach und eine Smartphone Tasche. Auch eine Kombination aus beiden kann durchaus sinnvoll sein.
Foto: djd/www.klickfix.com

Hilfe bei der Routenplanung

Vor allem bei längeren Radtouren ist die genaue Planung wichtig. „Wer eine mehrtägige Radreise unternehmen möchte, bucht am besten bereits vorab die Übernachtungsmöglichkeiten, um Stress zu vermeiden“, rät Martin Blömer vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Viele Städte und Tourismusgemeinden bieten Gästen spezielle Pauschalangebote mit extra geführten E-Bike-Touren. Über Radtourismusportale im Internet findet man zudem oft detaillierte Beschreibungen verschiedener Strecken sowie ausgearbeitete Tagestouren und Radreisen. Damit Spaß und Entspannung beim Radeln nicht auf der Strecke bleiben, sollte man genügend Zeit für eine spontane Pause, für Abstecher und Routenvarianten einkalkulieren.

Wer sein Smartphone direkt in Sichtweite am Rad befestigt, kann das Gerät mit der richtigen App auch als Navi verwenden. Foto: djd/www.klickfix.com
Wer sein Smartphone direkt in Sichtweite am Rad befestigt, kann das Gerät mit der richtigen App auch als Navi verwenden.
Foto: djd/www.klickfix.com

Das Smartphone als Navigationshilfe

Bevor man zur Radreise aufbricht, sollte man Ausstattung und Zustand des E-Bikes in einer Fahrradwerkstatt überprüfen und den Akku aufladen lassen. Während der Tour selbst sollte man immer ein Handy oder Smartphone mit dabei haben, um bei einer Panne oder sonstigen Problemen schnell Hilfe holen zu können. Ein Smartphone, das sich in Sichtweite am E-Bike befestigen lässt, hat zudem den Vorteil, dass man es mit der richtigen App auch als Navigationsgerät nutzen kann. Anstatt oder neben einer Lenkertasche mit Kartenfach zeigt das Smartphone den aktuellen Standort und die Routenführung an. Darüber hinaus weist es auch den Weg zur Akkuladestation fürs E-Bike oder zum nächsten Ausflugslokal und informiert über Sehenswürdigkeiten in der Umgebung. Ganz ausgedient haben traditionelle Faltkarten aber nicht: Sollte mal der Akku knapp oder das Handy beschädigt werden, bieten sie zusätzliche Sicherheit.

Der Touchscreen des Smartphones lässt sich problemlos durch die Schutzhülle bedienen. Foto: djd/www.klickfix.com
Der Touchscreen des Smartphones lässt sich problemlos durch die Schutzhülle bedienen.
Foto: djd/www.klickfix.com

Das Smartphone sicher befestigen

Sicheren Halt und einen guten Witterungsschutz für den elektronischen Begleiter versprechen sogenannte Phonebags, wie sie etwa Rixen & Kaul in verschiedenen Größen und Ausstattungen für Smartphones und Tablets anbietet. Wer zusätzlichen Stauraum benötigt, findet zum Beispiel in der wetterfesten „PhoneBag Duratex Plus“ ausreichend Platz für kleines Gepäck wie Ersatzakku, Geldbörse, Schlüssel oder Kamera. Mit einem speziellen Adapter wird die Tasche neben dem E-Bike-Display am Lenker oder Vorbau befestigt und kann per Tastendruck sekundenschnell wieder abgenommen werden. Auch die klassische Lenkertasche findet sich im Sortiment, beispielsweise die „Daypack Box“. Unter www.klickfix.de gibt es alle Informationen dazu sowie Bestellmöglichkeiten.

 

Kurztext / Weitere Fakten

Weitere Tipps für die Radtour

Eine Tasche wie die wasserdichte Phonebag Duratex Plus schützt das Handy und bietet Platz für Zusatzakku und kleines Gepäck. Foto: djd/www.klickfix.com
Eine Tasche wie die wasserdichte Phonebag Duratex Plus schützt das Handy und bietet Platz für Zusatzakku und kleines Gepäck.
Foto: djd/www.klickfix.com

Ob bei kurzen Fahrten zum Einkaufen oder längeren Touren am Wochenende: Ein gut sitzender Fahrradhelm sollte heute Pflicht sein. Er kann bei Stürzen oder Unfällen das Risiko schwerer Kopfverletzungen deutlich verringern. Wer Kleidung in kräftigen, leuchtenden Farben trägt, wird von anderen Verkehrsteilnehmern besser gesehen. Vor dem Tourenstart sollte man prüfen, wie viel Gepäck auf das Rad oder E-Bike passt. Praktische Transportlösungen für Taschen und Körbe bietet zum Beispiel das „Klickfix“-System von Rixen & Kaul. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.klickfix.de.

Please follow and like us:

Caravan- und Wohnmobil-Reiniger, 1 Liter Flasche

Caravan- und Wohnmobil-Reiniger

Der Profireiniger für jeden Camper!!

Hochergiebiges Spezialprodukt zur mühelosen und schnellen Entfernung von schwarzen Regenstreifen, Grauschleier, Gilb, Wachs, Vogelkot, Baumharz uvm.

  • Hochkonzentrat für 6 Liter Fertiglösung

  • Ideal für grob strukturierte Oberflächen

  • Auch auf Markisen und Vorzelten einsetzbar

Einsatzgebiete

Caravan, Reisemobil, Wohnwagen, Wohnmobil, Boot, Markise, (Vor)-Zelt uvm. 

„Sehr gutes“ Produkt

laut dem Fachmagazin Camping, Cars & Caravans / Ausgabe 6-2009

Lesen Sie hierzu den vollständigen Bericht…

Art.-Nr. Bezeichnung Inhalt
H 210 202 001 Caravan- und Wohnmobil-Reiniger 1 Liter
Downloads zum Produkt:
Please follow and like us: