Blumenzwiebeln richtig setzen

 Wer die Erde in seinem Garten umgräbt, macht sie durchlässiger und schafft beste Bedingungen für Blumenzwiebeln und -knollen. Mit einer Motorhacke ist die Arbeit auch in größeren Beeten zügig erledigt. 630.39 KB Foto: djd/Viking

Wer die Erde in seinem Garten umgräbt, macht sie durchlässiger und schafft beste Bedingungen für Blumenzwiebeln und -knollen. Mit einer Motorhacke ist die Arbeit auch in größeren Beeten zügig erledigt.
630.39 KB
Foto: djd/Viking

Expertentipp: Bodenvorbereitung im Herbst hilft Blühpflanzen im Frühling

Schneeglöckchen, Krokusse und Narzissen stimmen bereits ab Februar auf den Frühling ein. Als Frühblüher sprießen sie aus einer Zwiebel oder Knolle, die alle nötigen Nährstoffe in sich birgt. Deshalb können sie schon blühen, während der Boden noch Winterruhe hält. Aber wie werden Zwiebeln und Knollen im Herbst richtig gesetzt?

Beim Umgraben die Kräfte schonen

„Ob als Pracht im Beet oder auf dem Rasen – Zwiebel- und Knollenblumen benötigen einen wasserdurchlässigen Boden, damit sie nicht faulen“, erklärt Viking Gartenfachmann Christoph Völz. Wer im Herbst etwas für das Erdreich tue, mache seinen Garten auch gleich fit für den Winter. Beete sollten zunächst umgegraben werden. „Das ist zwar ein Kraftakt, aber gerade schwere Böden profitieren davon. Denn einmal aufgelockert, dringt später der Frost tiefer ein, sprengt feste Formen auf und sorgt für eine krümelige Struktur“, so Völz. Ergonomische Motorhacken, zum Beispiel von Viking, schonen beim Umgraben die Kräfte. „Die beste Pflanzzeit für Blumenzwiebeln ist im Oktober, wenn die Vegetationsphase noch nicht beendet ist“, sagt der Gartenprofi. „Dann können die Zwiebeln und Knollen schon erste Wurzeln austreiben und gestärkt überwintern.“

 Das Gras wird nach der Herbstdüngung weiter gemäht, bis kalte Nächte sein Wachstum stoppen. Dabei landet auch herabgefallenes Laub im Grasfangkorb und muss nicht extra vom Rasen gesammelt werden. 793.96 KB Foto: djd/Viking

Das Gras wird nach der Herbstdüngung weiter gemäht, bis kalte Nächte sein Wachstum stoppen. Dabei landet auch herabgefallenes Laub im Grasfangkorb und muss nicht extra vom Rasen gesammelt werden.
793.96 KB
Foto: djd/Viking

Kalium-Dünger stärkt Pflanzen gegen Frost

Wer Blumenzwiebeln auf dem Rasen anpflanzt, sollte ihn vorher vertikutieren, um die Grasnarbe von Rasenfilz zu befreien. „Danach ist es Zeit für die Herbstdüngung“, sagt Völz. „Sie sollte viel Kalium enthalten, das die Pflanzen resistenter gegen Frost macht.“ Das Gras wird gemäht, bis kalte Nächte das Wachstum stoppen. Wenn der letzte Schnitt als Mulchschicht auf den Beeten verteilt wird, schützt er Wurzeln vor Kälte und die Erde vor Trockenheit – wertvoll besonders für Sandböden. Damit der Grünschnitt keine undurchlässige Schicht bildet, können Gartenfreunde Sägespäne untermischen. Nach dem Winter sollten sie den Mulch wieder abtragen. Auf der Wiese schützt der Grasbewuchs die Blumenzwiebeln. Im Frühling zahlt es sich aus, wenn nur frühe Arten den Rasen zieren. „Sie haben ausgeblüht, bevor das Gras wächst und gemäht werden muss“, so Christoph Völz.

 Nach dem letzten Einsatz im Herbst sollte der Rasenmäher gereinigt werden. Festsitzender Schmutz lässt sich am besten mit einem Holz- oder Kunststoffspatel entfernen. 566.59 KB Foto: djd/Viking

Nach dem letzten Einsatz im Herbst sollte der Rasenmäher gereinigt werden. Festsitzender Schmutz lässt sich am besten mit einem Holz- oder Kunststoffspatel entfernen.
566.59 KB
Foto: djd/Viking

Kurztext / Weitere Fakten

Winterpflege für „Gartenhelfer“

Nach dem letzten herbstlichen Einsatz ist für Gartengeräte die beste Zeit zur Reinigung und Wartung. Lose Erd- und Pflanzenreste lassen sich von Motorhacke und Rasenmäher einfach abbürsten. Um festsitzenden Schmutz zu entfernen, greifen Gartenfreunde am besten zu einem Holz- oder Kunststoffspatel. Anschließend gilt es, bewegliche Geräteteile einzuölen. Beim Schärfen der Messer oder der Wartung von Motoren erhalten Hobbygärtner Unterstützung vom Fachhandel. Adressen finden sich nebst weiteren Informationen beispielsweise unter www.viking-garten.de.

Es muss nicht immer Rindfleisch sein

 Leckere Rezeptidee: ein italienischer Geflügelburger mit pikanter, streichzarter Kräuterbutter verfeinert. 523.13 KB Foto: djd/Arla Kærgården Pikant

Leckere Rezeptidee: ein italienischer Geflügelburger mit pikanter, streichzarter Kräuterbutter verfeinert.
523.13 KB
Foto: djd/Arla Kærgården Pikant

Rezepttipps: Burger-Klassiker lassen sich kreativ verfeinern

Ob mit Rindfleisch, Tofu und gegrilltem Gemüse, mit Fisch oder Hähnchenbrust: Burger liegen im Trend und sind längst viel mehr als Fast Food aus dem Schnellrestaurant. Mit frischen Zutaten lässt sich der Klassiker aber auch zuhause vielfältig zubereiten – zum Mittagessen für die Familie oder mit Freunden beim Grillfest.

Italienischer Geflügelburger, mit pikanter Kräuterbutter verfeinert

Eine leckere Rezeptidee ist zum Beispiel ein italienischer Geflügelburger. Dazu 600 Gramm frisches Hühnchen- oder Putenhackfleisch in eine Schüssel geben und mit zwei Esslöffeln streichzarter Kräuterbutter wie „Arla Kærgården Pikant Italienische Kräuter“ gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Arbeitsfläche mit etwas Frischhaltefolie auslegen sowie das Geflügelhackfleisch in 150-Gramm-Portionen teilen und zu Kugeln formen. Die Hackfleischkugeln in einen Ausstechring setzen. Das Fleisch vorsichtig flach drücken und anschließend noch einmal gut durchkühlen lassen. Eine Grillpfanne erhitzen, vier Burger-Brötchen halbieren und die Schnittflächen goldgelb anrösten. Danach die Innenseiten mit der pikanten Kräuterbutter bestreichen.

Wenn sie gut durchgezogen sind, die Geflügel-Pattys beidseitig mit etwas Pflanzenöl bepinseln und in einer heißen Grillpfanne von beiden Seiten je etwa vier bis fünf Minuten anbraten. In der Zwischenzeit acht Baconscheiben in einer heißen Pfanne knusprig braten. Die unteren Brötchenhälften mit vier Radicchio-Salatblättern, Gurken- und Tomatenscheiben belegen. Die gebratenen Pattys darauf legen und mit der Kräuterbutter bestreichen. Zum Schluss den gebratenen Bacon sowie etwas Parmesan darüber geben und den Deckel obenauf setzen. Weitere leckere Rezeptideen gibt es unter www.kaergarden-pikant.de.

 Mit frischen Zutaten lässt sich der Burger zuhause vielfältig zubereiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Veggie-Tofuburger? 427.67 KB Foto: djd/Arla Kærgården Pikant

Mit frischen Zutaten lässt sich der Burger zuhause vielfältig zubereiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Veggie-Tofuburger?
427.67 KB
Foto: djd/Arla Kærgården Pikant

Genuss ohne Fleisch

Für alle, die Burger ganz ohne Fleisch genießen möchten, bietet sich zum Beispiel ein Gemüse-Veggieburger mit Tomaten, Auberginen, Zucchini und Mozzarella an. Auch ein Tofu-Burger mit Ciabatta-Brötchen, Karotten, Avocado, Peperoni, Radieschen und Salat passt perfekt zur leichten Küche.

Kurztext / Weitere Fakten

Die Abwechslung macht´s

Saucen, Brötchen und Beilagen sorgen beim Burger-Genuss für viel Abwechslung. Je nach Geschmack lassen sich neben dem klassischen Burger-Brötchen auch Vollkornbrötchen, Röstitaler oder angebratene Polenta-Ecken verwenden. Leckere Alternativen zu Ketchup oder Mayonnaise sind etwa raffinierte Varianten wie Wasabi-Mayonaise, Avocado-Creme, Chutneys oder ein streichzartes Butter-Rapsöl Gemisch wie „Arla Kærgården Pikant“ mit Gartenkräutern oder Knoblauch. Als Beilagen zum Burger empfehlen sich neben Pommes zum Beispiel Sweet Potatoes Fries, Zwiebelringe oder ein knackiger Salat.

Legal oder illegal?

 Mit ein paar Klicks landet der angesagte Hollywood-Blockbuster heute auf dem eigenen Bildschirm, niemand muss sich dafür mehr eine DVD besorgen. Aber ist das alles auch legal? 242.49 KB Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gzorg-Fotolia

Mit ein paar Klicks landet der angesagte Hollywood-Blockbuster heute auf dem eigenen Bildschirm, niemand muss sich dafür mehr eine DVD besorgen. Aber ist das alles auch legal?
242.49 KB
Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gzorg-Fotolia

Rechtstipps zum Thema „Online-Streaming“

Wer den neuesten Hollywood-Blockbuster lieber auf der heimischen Couch als im Kino sehen will und über eine schnelle Datenleitung verfügt, hat es heute ganz leicht: Mit ein paar Klicks landet der angesagte Streifen auf dem eigenen Bildschirm, niemand muss sich dafür mehr eine DVD besorgen. Dabei hat der Filmfreund zwei Optionen: Entweder er nutzt legale, aber kostenpflichtige Streaming-Plattformen (wie etwa Netflix oder Amazon) – oder er bedient sich auf völlig kostenlosen Online-Portalen. Aber ist Letzteres eigentlich erlaubt?

Rechtslage ist noch nicht geklärt

„Grundsätzlich handelt es sich bei Kinofilmen um urheberrechtlich geschützte Werke. Da die Verbreitung auf kostenlosen Online-Portalen gegen den Willen der Rechteinhaber geschieht, begeht der Zuschauer hier grundsätzlich eine Urheberrechtsverletzung“, erklärt Fabian Rüsch, Partneranwalt von Roland Rechtsschutz aus der Kanzlei Brozat, Rüsch, Matheja. Dennoch gingen das Bundesjustizministerium und auch ein Teil der Rechtsprechung davon aus, dass der Nutzer solcher Angebote nicht illegal handele, weil die kurzfristige Speicherung des Films nicht als „urheberrechtswidrige Vervielfältigung“ beurteilt werden könne. „Das Amtsgericht Leipzig hat im Rahmen eines Strafverfahrens allerdings die gegenteilige Auffassung vertreten. Die Rechtslage ist gerichtlich also noch nicht geklärt“, warnt Rüsch.

 Wer aktuelle Filme sehen will, kann entweder legale, aber kostenpflichtige Streaming-Plattformen nutzen - oder sich auf kostenlosen Online-Portalen bedienen. 225 KB Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gpointstudio-Fotolia

Wer aktuelle Filme sehen will, kann entweder legale, aber kostenpflichtige Streaming-Plattformen nutzen – oder sich auf kostenlosen Online-Portalen bedienen.
225 KB
Foto: djd/Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG/gpointstudio-Fotolia

Geteilter Film – doppeltes Vergehen?

Während man beim Online-Streaming Filme, Musik und Serien lediglich anschaut beziehungsweise anhört, gehen sogenannte Filesharing-Plattformen noch einen Schritt weiter: Auf derartigen Tauschbörsen im Internet lädt der Nutzer die Daten nicht nur herunter, sondern auch hoch und stellt sie damit gleichzeitig anderen zur Verfügung. Hiervon sollte man sich am besten ganz fernhalten: „Soweit der Stream urheberrechtlich geschützt ist, verletzt dies in jedem Falle das Urheberrecht und ist damit illegal. Es droht eine teure Abmahnung“, so Fabian Rüsch.

Dass Urheberrechtsverletzungen längst nicht mehr zu den Kavaliersdelikten zählen und mittlerweile häufig geahndet werden, ist bekannt. Doch wie sollte man sich am besten verhalten, wenn eine Abmahnung mit Zahlungsaufforderung ins Haus flattert? „Betroffene sollten eine Abmahnung weder leichtfertig akzeptieren noch ignorieren, da ansonsten eine einstweilige Verfügung droht“, rät Rüsch zu einem besonnenen Vorgehen. Am besten sei es, sich qualifizierten Rat, etwa durch einen Rechtsanwalt, einzuholen.

Kurztext / Weitere Fakten

Darf man Musikvideos speichern?

Viele Musiker stellen ihre Musikvideos auf YouTube und anderen Portalen zur Verfügung. Darf man die Musik in ein MP3 konvertieren und auf dem Rechner speichern? Das komme auf die Art des Videos an, so Fabian Rüsch, Partneranwalt von Roland Rechtsschutz: „Handelt es sich um ein offizielles Video, das der Musiker kostenlos zur Verfügung gestellt hat, ist eine Privatkopie erlaubt.“ Anders sehe es bei Konzertmitschnitten oder Musikvideos aus, die offenbar nicht vom Künstler selbst eingestellt oder ohne dessen Einverständnis angefertigt wurden: „Das Herunterladen bedeutet hierbei eine Urheberrechtsverletzung“, so Rüsch. Im Umkehrschluss sollte man sich auch davor hüten, selbst gefilmte Konzertmitschnitte im Web zu veröffentlichen.

Blütenpracht und reiche Ernte

Praktisches Gerät sorgt automatisch für präzises Düngen

Mit dem "Aquamix" wird der Dünger automatisch dem fließenden Wasser beigemischt. Foto: djd/Birchmeier
Mit dem „Aquamix“ wird der Dünger automatisch dem fließenden Wasser beigemischt.
Foto: djd/Birchmeier


Vergrößern / Alle Bilder
Mit dem „Aquamix“ wird der Dünger automatisch dem fließenden Wasser beigemischt.
Foto: djd/Birchmeier

Jetzt sollte eine üppige Blütenpracht die Balkonkästen zieren und auch im Gemüsebeet müssten die Pflanzen wachsen und gedeihen. Doch bei vielen Hobbygärtnern macht sich Enttäuschung breit, weil die Ergebnisse ihrer Pflanzbemühungen zu wünschen übrig lassen. Häufig liegt das Problem beim Düngen, das gerne vergessen wird oder in falscher Dosierung erfolgt. Die richtige Zugabe von Mineralstoffen kann auch jetzt noch das Pflanzenwachstum unterstützen.

Dünger wird dem fließenden Wasser beigemischt

Ganz einfach geht es beispielsweise mit dem „Aquamix“. Mit diesem praktischen Gerät wird der Dünger automatisch in vier möglichen Dosierungen dem fließenden Wasser aus dem Schlauch beigemischt. Entsprechend der Produktinformation wählt man mittels eines Stellringes die erforderliche Dünger-Konzentration von 0,2 über 0,5 bis zu einem oder zwei Prozent aus. So lassen sich alle handelsüblichen Flüssigdünger, Pflanzenstärkungsmittel oder auch Mikroorganismen präzise und sparsam ausbringen. Ein Liter Dünger zum Beispiel reicht bei der Verdünnung von 0,2 Prozent für insgesamt 500 Liter Gießwasser. Das Gießen oder Nachspülen erfolgt über die Neutralposition am Gerät. Jetzt läuft reines Wasser ohne Düngerbeigabe mit einem kräftigen, druckabhängigen Durchfluss bis zu 14 Litern pro Minute. Der Aquamix ist im Fachhandel erhältlich. Unter www.birchmeier.com findet man Bezugsmöglichkeiten in der Nähe.

Exaktes Düngen mit der Gießkanne ist mühsam und schwierig, mit dem "Aquamix" geht es viel leichter. Foto: djd/Birchmeier/Istockphoto/Goodlutz
Exaktes Düngen mit der Gießkanne ist mühsam und schwierig, mit dem „Aquamix“ geht es viel leichter.
Foto: djd/Birchmeier/Istockphoto/Goodlutz

Jede Pflanze reagiert anders

Jede Pflanzenart hat einen unterschiedlichen Nährstoffbedarf. Hobbygärtner sollten sich also mit den Ansprüchen ihrer botanischen Lieblinge ein bisschen auskennen. Geranien etwa, die zu den Favoriten in Balkonkästen zählen, haben einen sehr hohen Nährstoffbedarf. Sie müssen von Frühjahr bis Herbst alle zwei Wochen gedüngt werden, zumal die Erde in den Kästen begrenzt ist. Gemüsesorten, wie Bohnen, Erbsen und Radieschen zählen dagegen zu den Schwachzehrern, also zu den Pflanzen, die nur wenig Stickstoff aus dem Boden ziehen und daher nur mäßig gedüngt werden sollten.

 

Kurztext / Weitere Fakten

Düngen leicht gemacht

Düngen mit der Gießkanne ist mühsam und oft nicht exakt genug. Der „Aquamix“ von Birchmeier mischt Wasser und Dünger dagegen automatisch in vier möglichen Dosierungen. Hobbygärtner können damit präzise düngen und gießen in einem Arbeitsgang – das lästige Tragen von Gießkannen entfällt. Das Prozedere ist einfach: Flüssigdünger einfüllen, Gartenschlauch mit universeller Steckverbindung anschließen, Wasserhahn aufdrehen und los geht’s. Das handliche Gerät ist schnell montiert, wartungsfrei und leicht zu reinigen.

Links für Heimwerker

Hier finden Sie Links zum Thema Do-it-yourself

Do-it-yourself

Elektrowerkzeug-Hersteller :: Alphabetische Übersicht

Alphabetisches Gesamtverzeichnis aller deutschen und internationalen Werkzeug-Hersteller im Tool-Magazin, die handgeführte, netz- bzw. leitungsgebundene Elektrowerkzeuge herstellen.

Aktuell umfasst die Datenbank 86 Einträge mit Elektrowerkzeug-Herstellern und Elektro- werkzeug-Marken. Unter der Werkzeug-Klasse „Elektrowerkzeuge“ sind alle Arten handgeführter Werkzeuge, die durch netz- bzw. kabelgebundene Elektromotoren angetrieben werden, zusammengefasst. Die Akku-Elektrowerkzeuge bilden eine eigene Werkzeug-Klasse. Eine Legende der verwendeten Abkürzungen für Werkzeug-Gruppen befindet sich am Seitenende.

TOLL magazin

Gartenmöbel- und Kunststoff-Reiniger

Der beste Kunstoffreiniger den ich kenne!

 

Lösungsmittelfreier Kraftreiniger zur schnellen und mühelosen Entfernung hartnäckiger Schmutzablagerungen, wie z. B. Fett, Nikotin, Vogelkot, Klebstoff- und Speisereste uvm.

  • Einfache und materialschonende Anwendung

  • Schützt vor Vergrauung und Vergilbung

  • Für alle Kunststoffe im Innen- und Außenbereich

Ergiebigkeit: Bis zu 10 m² / 500 ml

Einsatzgebiete

Kunststoff-Gartenmöbel, Fensterrahmen, Kunststoffplanen, Sonnenschirmständer, Rollläden uvm.

Art.-Nr. Bezeichnung Inhalt
H 130 960 Gartenmöbel- und Kunststoff-Reiniger 500 ml
Downloads zum Produkt:

Neues Gleichgewicht

Auch wenn nach der Familienphase Kind und Karriere unter einen Hut gebracht werden müssen, so lohnt sich der Aufwand. Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/Monkey Business-fotolia.com
Auch wenn nach der Familienphase Kind und Karriere unter einen Hut gebracht werden müssen, so lohnt sich der Aufwand.
Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/Monkey Business-fotolia.com


Vergrößern / Alle Bilder
Auch wenn nach der Familienphase Kind und Karriere unter einen Hut gebracht werden müssen, so lohnt sich der Aufwand.
Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/Monkey Business-fotolia.com

Die Rückkehr in den Job ist nach einer Familienphase oft gar nicht so einfach

(djd/pt). Als Familienphase bezeichnet man die mehr oder weniger lange Zeit, in der Eltern zugunsten der Kinderbetreuung ihre Berufstätigkeit unterbrechen. Tendenziell wollen und müssen die meisten Mütter oder auch Väter heute immer schneller wieder in den Job zurückkehren – dennoch ist es trotz aller Betreuungsmöglichkeiten eine große Aufgabe, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen. „Der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben stellt eine ganz besondere Herausforderung dar: Zwischen Job, familiärem Alltag und möglicherweise einer notwendigen Weiterbildung muss ein ganz neues Gleichgewicht gefunden werden“, betont Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Unternehmen wie Beschäftigte müssten ein hohes Maß an Flexibilität aufbringen, um dieser Herausforderung gerecht werden zu können. Dennoch profitieren alle davon.

Zwischen Job, familiärem Alltag und einer Weiterbildung muss ein ganz neues Gleichgewicht gefunden werden. Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss
Zwischen Job, familiärem Alltag und einer Weiterbildung muss ein ganz neues Gleichgewicht gefunden werden.
Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss

Teilzeitjobs sind nach der „Familienphase“ gefragt

Im Finanz- und Rechnungswesen, wo gesetzliche Anforderungen etwa im Steuerrecht komplex sind und die Vorschriften oft wechseln, sind gut ausgebildete Fachkräfte immer gefragt. Gerade in dieser Branche gibt es zudem viele Teilzeitjobs: Das kommt denen, die nach der „Familienphase“ wieder einsteigen wollen, zugute. Im Finanz- und Rechnungswesen ist kontinuierliches Lernen allerdings auch ein Muss: Um beruflich voranzukommen, mittelfristig die eigenen Handlungskompetenzen zu erweitern, eine höhere Position oder um ein höheres Gehalt anzustreben. Seminare und Lehrgänge bringen auf den neuesten Wissensstand.

Weiterbildungsangebote, welche die Teilnahme an Präsenzseminaren mit modernem E-Learning verbinden, bieten sich gerade für Frauen nach der Familienphase an. Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/sepy-Fotolia.com
Weiterbildungsangebote, welche die Teilnahme an Präsenzseminaren mit modernem E-Learning verbinden, bieten sich gerade für Frauen nach der Familienphase an.
Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/sepy-Fotolia.com

Private und familiäre Verpflichtungen unter einen Hut bekommen

Damit bei einem solchen Weiterbildungskurs, der meist sechs bis 18 Monate dauert, private und familiäre Verpflichtungen in Einklang gebracht werden können, ist eine persönliche und vertrauensvolle Betreuung durch den Fortbildungsträger unerlässlich. Die Steuer-Fachschule Dr. Endriss zum Beispiel ist die größte Spezialschule im Steuer-, Rechnungswesen und Controlling und seit über 60 Jahren erfolgreich: Hier wird auf die individuelle Komponente besonderer Wert gelegt. So kann man sich etwa vor der Wahl eines Lehrgangs bei einer der bundesweit angebotenen Info-Veranstaltungen durch kostenloses Probehören oder durch Skriptleseproben ein Bild davon machen – unter www.endriss.de gibt es Termine und Inhalte aller Kurse sowie die kostenfreien Gasthörerscheine.

Der kombinierte Einsatz von klassischen Präsenzseminaren und digitalen Lernmedien ist heute oftmals der Königsweg in der Weiterbildung. Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/istock-Marco Skrbi
Der kombinierte Einsatz von klassischen Präsenzseminaren und digitalen Lernmedien ist heute oftmals der Königsweg in der Weiterbildung.
Foto: djd/Steuer-Fachschule Dr. Endriss/istock-Marco Skrbi

Das Konzept beruht auf dem kombinierten Einsatz von klassischen Präsenzlehrgängen in vielen deutschen Städten und digitalen Lernmöglichkeiten. Auch der interaktive Austausch mit anderen Lernenden oder Tutoren ist dank des speziellen E-Learning-Angebots der Steuer-Fachschule möglich. Für die Teilnehmer, die zeitlich oder örtlich nicht in der Lage sind, am Präsenzunterricht teilzunehmen, bietet sich ein Fernlehrgang an.

Kurztext / Weitere Fakten

Förderung durch den Staat

(djd). Für eine Weiterbildung im Steuer- und Rechnungswesen kann man auf staatliche Fördermittel zurückgreifen, betont Gabriele Unützer, Bildungsberaterin an der Steuer-Fachschule Dr. Endriss. Entsprechende Möglichkeiten biete vor allem das Meister-BAföG. Die Förderung beinhalte einen einkommensunabhängigen Zuschuss zu den Fortbildungskosten in Höhe von 30,5 Prozent. Der Rest der Kursgebühr werde über ein KfW-Darlehen (Kreditanstalt für Wiederaufbau) finanziert. Wer am Ende die Prüfung bestehe, dem würden 25 Prozent des Restdarlehens erlassen.

Nützliche Helfer für das grüne Hobby

Nützliche Helfer für das grüne Hobby

Foto: djd/STIHL
Gemeinsam mit dem Fachhändler finden Hobbygärtner beim Aktionstag am 18. April heraus, welche Geräte sich für ihren speziellen Bedarf eignen. Diese können sie sich vorführen lassen und zudem selbst ausprobieren. So findet jeder das für ihn passende Produkt.
Foto: djd/STIHL


Vergrößern / Alle Bilder
Gemeinsam mit dem Fachhändler finden Hobbygärtner beim Aktionstag am 18. April heraus, welche Geräte sich für ihren speziellen Bedarf eignen. Diese können sie sich vorführen lassen und zudem selbst ausprobieren. So findet jeder das für ihn passende Produkt.
Foto: djd/STIHL

Samstag, 18. April 2015: Großer Aktionstag im Gartengeräte-Fachhandel

(djd/pt). Wenn im Frühling die Natur erwacht, zieht es die Hobbygärtner nach draußen. Nach den trüben Wintermonaten ist die Arbeit im heimischen Grün Balsam für die Seele. Doch ein grüner Daumen allein genügt nicht, um Hecken richtig zu schneiden, den Rasen exakt zu mähen oder Wildwuchs dauerhaft zu bekämpfen.

Am 18. April 2015 unverbindlich ausprobieren

Das passende Gartengerät trägt wesentlich dazu bei, dass die Grünpflege Spaß macht und schnell erledigt ist. Doch das Angebot an nützlichen Helfern ist groß. Und darunter finden sich viele vermeintliche Schnäppchen, die allerdings selten halten, was sie versprechen. Deshalb lohnt sich der Weg in den Fachhandel. Am Samstag, 18. April 2015, laden beispielsweise die Stihl und Viking Fachhändler zu einem bundesweiten Testtag ein. Wer will, kann sich dabei in lockerer Atmosphäre über die unterschiedlichen Modelle von Rasenmähern, Heckenscheren und Co. Informieren und beraten lassen. Die verschiedenen Geräte werden gleich vor Ort vorgeführt, zudem kann sie jeder auch selbst und unverbindlich ausprobieren, um sich von Handhabung, Gewicht sowie Leistung zu überzeugen. Neben wertvollen Tipps zur Geräte- und Arbeitstechnik gibt es an diesem Tag tolle Aktionsangebote. Auf www.stihl.de finden Interessierte ab Februar alle Informationen zu den teilnehmenden Fachhändlern.

Foto: djd/STIHL
Der bundesweite Stihl Test-Tag am 18. April 2015 lockt mit tollen Aktionsangeboten zum Start in die Gartensaison.
Foto: djd/STIHL

Vom Service profitieren

Bei der Auswahl eines Geräts kommt es auf die Größe des Gartens, die Bodenbeschaffenheit und die Art der Bepflanzung an. Oft ist auch der Griff zu einem modernen Kombi-System sinnvoll, das mit den entsprechenden Werkzeugen für mehrere Aufgaben eingesetzt werden kann und außer Platz im Schuppen auch Geld bei der Anschaffung spart.
Die Investition in die Qualität aus dem Fachhandel lohnt sich, denn auch nach dem Kauf steht der Fachhändler mit seinem umfassenden Reparatur- und Wartungsservice bereit. Zubehör oder Ersatzteile sind über lange Zeit erhältlich und verlängern so die Lebensdauer eines Geräts.

djd-Text: 51443-1s
System-ID: 27662
1971 Zeichen

 

Kurztext / Weitere Fakten

Gartenwerkzeuge richtig lagern

(djd). Feuchtigkeit und Verschmutzungen sind die größten Feinde von Gartenwerkzeugen. Deshalb sollten Hobbygärtner Heckenschere, Rasenmäher und Co. an einem trockenen Ort aufbewahren und nach Gebrauch gut säubern. Bei vielen Geräten können sie durch regelmäßiges Einfetten oder Einölen die Funktionsfähigkeit erhalten. Wer nur wenig Platz hat, für den sind Kombigeräte praktisch, die sich dank diverser Aufsätze auf viele verschiedene Arten nutzen lassen. Unter www.stihl.de gibt es mehr Informationen.

Solaranlagen- und Photovoltaik – Reinigung

Die wirtschaftlichen Vorteile von Solar- und Photovoltaik-Anlagen liegen auf der Hand. Doch wie sieht es mit der Leistungsausbeute bei verunreinigten Modulen aus? Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass es zu Energieverlusten von bis zu 30% kommen kann.

Was sind die Folgen?

  • Die Effektivität sinkt

  • Die Amortisationszeit verlängert sich

  • Der Ertrag wird gemindert

Gefährdet sind nahezu alle Anlagen. Zum Beispiel in landwirtschaftlicher Umgebung, in der Nähe von Rapsfeldern, in Waldgebieten, unweit von Straßenverkehr oder in Gebieten mit erhöhtem Vogelaufkommen. Schmutzpartikel wie Blütenstaub, Pollen, Schadstoffausstoß oder Vogelkot lagern sich auf den Modulen ab und beeinträchtigen somit den Wirkungsgrad der Anlage.

Eine Reinigung der Module ist einfacher als Sie denken!

Informieren Sie sich hier über Ihre Möglichkeiten:

Produktinformation Solaranlagen- und Photovoltaik-Reinigung

Siemens Wäschetrockner Sicherheitsmaßnahme

WICHTIGER SICHERHEITSHINWEIS:
ÜBERHITZUNGSRISIKO MIT EVENTUELLER BRANDGEFAHR

Besitzer von Wäschetrocknern der Marke Siemens werden gebeten, den folgenden Sicherheitshinweis zu befolgen.

Wäschetrockner Sicherheitsmaßnahme

Bei einer sehr begrenzten Anzahl von Wäschetrocknern der Marke Siemens, die im Jahr 2002 gefertigt wurden, kann es zu einer Überhitzung eines elektrischen Bauteils kommen, was in sehr seltenen Fällen zu einer potentiellen Brandgefahr führen kann.

Weiterlesen