Mit dem Wohnmobil nach Wolfenbüttel

 Beschauliche Fachwerkgassen laden in Wolfenbüttel zum Stadtbummel ein. 549 KB Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/H.-D. König

Beschauliche Fachwerkgassen laden in Wolfenbüttel zum Stadtbummel ein.
549 KB
Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/H.-D. König

Kultur und Natur: Goldene Herbsttage im Nördlichen Harzvorland erleben

Der Campingurlaub liegt bei deutschen Urlaubern im Trend. Aber nicht mehr mit Luftmatratze und Plastikgeschirr, sondern mit einer komfortablen Ferienwohnung auf vier Rädern: dem Wohnmobil. Das beliebteste Urlaubsland ist bei den deutschen Wohnmobilisten einer aktuellen ADAC-Studie zufolge die eigene Heimat. In diesem Herbst gibt es beispielsweise einen neuen Anreiz, die alte Residenzstadt Wolfenbüttel im Nördlichen Harzvorland zu besuchen: Der Komfort-Wohnmobilpark „Stadtbad Okeraue“ lädt direkt am Flussufer der Oker auf 44 großzügige Stellplätze unter herbstlich bunten Bäumen ein. Und die historische Innenstadt mit ihren malerischen Fachwerkgassen und dem imposanten Welfenschloss liegt nur zehn Minuten Fußweg entfernt. „Das sind beste Bedingungen, um einen entspannten Campingurlaub in der Nachsaison mit interessanten Kulturerlebnissen zu verbinden“, meint Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de.

 Ein Erlebnisgolfplatz grenzt direkt an den Wohnmobilpark am Ufer der Oker. 551 KB Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Ein Erlebnisgolfplatz grenzt direkt an den Wohnmobilpark am Ufer der Oker.
551 KB
Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Wolfenbüttel erkunden

Über vier Jahrhunderte residierten die kunstliebenden Welfenherzöge zu Braunschweig und Lüneburg vom Schloss Wolfenbüttel aus. Sie holten die besten Künstler und Baumeister ihrer Zeit dorthin und ließen hier die erste nach Plan gebaute Renaissancestadt Deutschlands entstehen. Die berühmte Herzog August Bibliothek galt im 16. Jahrhundert als achtes Weltwunder: Sie war damals die größte Büchersammlung Europas. Im Lessinghaus, erbaut im Stil eines französischen Parkschlösschens, schrieb der einstige Wolfenbütteler Bibliothekar Gotthold Ephraim Lessing „Nathan der Weise“. Ob auf eigene Faust oder mit einer Führung, die Museen und das Schloss im Herzen von Wolfenbüttel lohnen einen Besuch. Unter www.noerdliches-harzvorland.com gibt es viele Informationen.

 Der neue Wohnmobilpark liegt in Sichtweite der Wolfenbütteler Altstadt. 653 KB Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Der neue Wohnmobilpark liegt in Sichtweite der Wolfenbütteler Altstadt.
653 KB
Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Kontrastprogramm und Ausflüge

Als unterhaltsames Kontrastprogramm zur historischen Kultur in Wolfenbüttel bietet die Tourist-Info ein Arrangement mit Besichtigung des Jägermeister-Werks: Von hier stammt der weltbekannte Kräuterlikör, auch er ein „Markenzeichen“ der Stadt. Zudem lädt das abwechslungsreiche Nördliche Harzvorland zu Tagesausflügen ein. Auch auf Fahrrad- und Wandertouren lässt sich die reizvolle Landschaft mit ihren bewaldeten Höhenzügen und lieblichen Tälern, Burgen und Schlössern, malerischen Dörfern und historischen Mühlen gut erkunden. Radler finden hier ausgeschilderte Themenrouten und können beispielsweise auf dem „Eulenspiegelweg“ ein Stück Literaturgeschichte erleben oder „Vom Oderwald zu den Bodensteiner Klippen“ die Natur kennenlernen. Auf Wanderer und Spaziergänger warten verschiedene Erlebnispfade durch herbstliche Wälder und zu alten Burgruinen.

 Auch der berühmte Kräuterlikör ist ein "Markenzeichen" der Stadt Wolfenbüttel. 347 KB Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/Mast-Jägermeister SE

Auch der berühmte Kräuterlikör ist ein „Markenzeichen“ der Stadt Wolfenbüttel.
347 KB
Foto: djd/Stadt Wolfenbüttel/Mast-Jägermeister SE

Kurztext / Weitere Fakten

Freizeitvergnügen bei jedem Wetter

Der neue Komfort-Wohnmobilpark in Wolfenbüttel ist Teil eines großen Freizeitgeländes, das direkt an die Altstadt grenzt: Das Stadtbad Okeraue mit Cabrio-Dach bietet Bade- und Schwimmvergnügen bei jedem Wetter, Sauna, Wellness und Fitness. Ein Erlebnis-Golfplatz, Kanuverleih und ein Generationenpark mit Trimmgeräten am Stadtgraben vervollkommen das Gelände. Im Nördlichen Harzvorland sind im Übrigen viele weitere Wohnmobilstellplätze zu finden, etwa auf dem Iberg in Hornburg, am Salzgittersee und am Thermalsolebad Salzgitter, am Vienenburger See bei Goslar, in Liebenburg und Schöppenstedt. Mehr Informationen: www.noerdliches-harzvorland.com.

 Der Kanuverleih am Wohnmobilpark lädt zur Paddeltour auf der Oker ein. 650 KB Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband

Der Kanuverleih am Wohnmobilpark lädt zur Paddeltour auf der Oker ein.
650 KB
Foto: djd/Nördliches Harzvorland Tourismusverband
Please follow and like us:
error

Kühler Kopf nach dem Crash

Was Autofahrer nach einem Unfall beachten sollten

Die Polizei registrierte im Jahr 2014 in Deutschland insgesamt 2,4 Millionen Verkehrsunfälle. Während es bei den Unfällen mit ausschließlich Sachschaden einen leichten Rückgang gab, nahmen die Verkehrsunfälle, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden, um 3,9 Prozent auf gut 300.000 zu.
„Sobald man in einen Unfall verwickelt ist, gibt es wichtige Dinge zu beachten. Oberstes Gebot ist, dass man sich nie unerlaubt von einem Unfallort entfernen darf“, weiß Thiess Johannssen von den Itzehoer Versicherungen. Zudem sei bei jedem Unfall mit Verletzten der Rettungsdienst unter 112 zu verständigen. Generell könne es sinnvoll sein, für den Fall der Fälle den Erste-Hilfe-Kurs von Zeit zu Zeit aufzufrischen.

 Wer in einen Unfall im Straßenverkehr verwickelt wird, befindet sich in einer Stresssituation. Dennoch sollte man versuchen, möglichst umsichtig zu handeln. 269 KB Foto: djd/Itzehoer Versicherungen /MEV Verlag GmbH

Wer in einen Unfall im Straßenverkehr verwickelt wird, befindet sich in einer Stresssituation. Dennoch sollte man versuchen, möglichst umsichtig zu handeln.
269 KB
Foto: djd/Itzehoer Versicherungen /MEV Verlag GmbH

Trotz Stress möglichst umsichtig handeln

Wer in einen Unfall im Straßenverkehr verwickelt wird, befindet sich in einer Stress- und Ausnahmesituation. Hier umsichtig zu handeln, fällt vielen Menschen schwer. „Die wichtigsten Schritte sollte aber jeder Verkehrsteilnehmer verinnerlicht haben“, rät Thiess Johannssen. So sei jeder Unfallbeteiligte gesetzlich dazu verpflichtet, vor Ort zu bleiben, damit seine Personalien aufgenommen werden können: „Ausnahme sind selbstverständlich Schwerverletzte, die behandelt werden müssen.“

Zum Schutz aller sollte die Unfallstelle zunächst ordnungsgemäß abgesichert werden. Johannssen betont: „Dabei sollte die eigene Sicherheit nicht vernachlässigt werden. Das heißt: Warnblinkanlage einschalten, Warnweste überziehen und unter Beachtung des fließenden Verkehrs das Warndreieck in einer Entfernung von mindestens 100 Metern aufstellen.“ Wer nicht helfe, mache sich bei einem Unfall strafbar. Verletzte sollten in jedem Fall angesprochen und gegebenenfalls in die stabile Seitenlage gebracht werden. Zur Hilfeleistung gehöre auch, einen Notruf abzusetzen: Angaben zu beteiligten Personen, Unfallort und -hergang helfen der Rettungsleitstelle, die Situation richtig einzuschätzen. Wichtig sei es dabei, das Gespräch niemals selbst zu beenden, da die Leitstelle noch wichtige Rückfragen haben könnte.

 Egal ob bei einer Panne oder nach einem Unfall: In einer ausreichenden Entfernung sollte das Warndreieck aufgestellt werden. 182 KB Foto: djd/Itzehoer Versicherungen

Egal ob bei einer Panne oder nach einem Unfall: In einer ausreichenden Entfernung sollte das Warndreieck aufgestellt werden.
182 KB
Foto: djd/Itzehoer Versicherungen

Auch bei Blechschäden richtig reagieren

Auch wenn es nur um eine kleine Beule beim Ausparken geht: Wer sich vom Unfallort unerlaubt entfernt, macht sich strafbar. Doch was tun, wenn etwa ein parkendes Auto angefahren wurde und der Besitzer sich nicht finden lässt? Reicht der Zettel an der Windschutzscheibe, um straffrei weiterzufahren?
„Nein, weil zunächst eine sogenannte Wartepflicht besteht“, erklärt Thiess Johannssen. Abhängig von äußeren Umständen wie Tageszeit, Ort und Schwere des Unfalls sollte der Verursacher mindestens 30 Minuten am Unfallort verbleiben. Komme niemand, dürfe er weiterfahren, nachdem er den Unfall der nächsten Polizeidienststelle gemeldet habe. Am besten mit Angabe von Kennzeichen, Marke, Typ und Farbe sowie Standort des beschädigten Fahrzeugs.

Kurztext / Weitere Fakten

Checkliste: Verhalten am Unfallort

Die wichtigsten Schritte bei einem Unfall: (Quelle: Itzehoer Versicherungen).

– Anhalten: Jeder Unfallbeteiligte ist gesetzlich dazu verpflichtet, vor Ort zu bleiben, damit seine Personalien aufgenommen werden können.

– Unfallstelle ordnungsgemäß absichern: Warnblinkanlage einschalten, Warnweste überziehen und unter Beachtung des fließenden Verkehrs das Warndreieck in einer Entfernung von mindestens 100 Metern aufstellen.

– Wer nicht hilft, macht sich strafbar. Verletzte sollten in jedem Fall angesprochen und gegebenenfalls in die stabile Seitenlage gebracht werden.

– Notruf absetzen: Angaben zu beteiligten Personen, Unfallort und -hergang helfen der Rettungsleitstelle, die Situation richtig einzuschätzen.

Please follow and like us:
error

Die Elbe – ein Erlebnis zu jeder Jahreszeit

 Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit - auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch. Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit - auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch. 657 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Uwe Schlüter

Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit – auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch.
Leben am und auf dem Fluss: Die Landschaft entlang der Elbe hält viele Entdeckungen und Geheimtipps bereit – auch in Herbst und Winter lohnt sich ein Besuch.
657 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Uwe Schlüter

Geheimnisse der Flusslandschaft im Herbst und Winter entdecken

Kaum zu glauben, dass es sich um ein und denselben Fluss handelt: In Hamburg prägen Kreuzfahrtschiffe, Containerriesen und permanenter Trubel das Bild auf der Elbe. Doch wer die Metropole hinter sich lässt, entdeckt nur wenige Flusskilometer stromaufwärts eine vollkommen andere Welt – mit gemütlichen Ortschaften, viel Natur und einer ordentlichen Portion Entspannung. „Die Flusslandschaft Elbe hält viele Entdeckungen bereit, und das zu jeder Jahreszeit. Gerade Herbst und Winter überraschen mit besonderen Naturschauspielen“, erklärt Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. So sei es jetzt etwa üblich, dass sich die Urlauber den Erholungsraum mit zigtausenden gefiederten Wintergästen teilen.

 Gefiederte Wintergäste: Die einzigartige Vogelwelt lässt sich im Herbst und Winter besonders intensiv beobachten. 538 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Ralf Schmolling

Gefiederte Wintergäste: Die einzigartige Vogelwelt lässt sich im Herbst und Winter besonders intensiv beobachten.
538 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Ralf Schmolling

Gefiederte Wintergäste beobachten

Ganz ohne Staustufen fließt die Elbe über 600 Kilometer dahin – einmalig in Europa. Die Elbtalaue bietet dabei Rückzugsräume und ideale Lebensbedingungen für zahlreiche seltene Pflanzen- und Tierarten. Gerade die kalte Jahreszeit lockt viele Naturliebhaber an, und nicht nur Hobbyfotografen sind begeistert von den Möglichkeiten, die Vogelwelt so hautnah beobachten zu können. Ob auf eigene Faust oder mit zertifizierten Natur- und Landschaftsführern – jetzt kann man die dicht bevölkerten Rast- und Überwinterungsplätze besuchen. Abrunden lässt sich das Naturerlebnis etwa mit Besuchen im Biosphaerium Elbtalaue der Stadt Bleckede und dem Archezentrum im Amt Neuhaus. Darstellungen der Tier- und Pflanzenwelt sowie die permanenten Einflüsse der Natur vermitteln tiefe Einblicke in das Leben am und mit dem Fluss. Unter www.erlebnis-elbe.de gibt es mehrere Geheimtipps für herbstliche und winterliche Touren sowie Informationen auch zu Übernachtungsmöglichkeiten in der Region.

 Mit dem Farbenspiel und immer wieder neuen Lichtstimmungen begeistert die Elbe nicht nur Hobbyfotografen. 1176 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Mathias Schneider

Mit dem Farbenspiel und immer wieder neuen Lichtstimmungen begeistert die Elbe nicht nur Hobbyfotografen.
1176 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Mathias Schneider

Natur und Technik im Einklang

Selbst ausgedehnte Waldgebiete sind nicht fern: Das Waldmuseum in Göhrde ermöglicht ganzjährige Einblicke in eines der größten Mischwaldgebiete Norddeutschlands. Wer es etwas exotischer und auch an kühlen Tagen etwas wärmer mag, kann die wertvollen Pflanzen des Orchideengartens in Dahlenburg in Augenschein nehmen – ganzjährig wohl temperiert in den weiten Gewächshäusern. In der Flusslandschaft Elbe müssen selbst Natur und Technik kein Widerspruch sein: Während das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal schon fast überdimensional erscheint, stellt der Museumshof Beck in Nahrendorf die kleinteilige Entwicklung der Hausgegenstände, unter anderem der Technik, in den Vordergrund.

 Auch in der kalten Jahreszeit ist eine Schifffahrt, wie hier zwischen Hohnstorf und Lauenburg, ein Erlebnis. 445 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe

Auch in der kalten Jahreszeit ist eine Schifffahrt, wie hier zwischen Hohnstorf und Lauenburg, ein Erlebnis.
445 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe

Natur und Technik – da fehlen nur noch Kunst und Kultur für kurzweilige Tage an der Elbe. Direkt vor den Toren Hamburg gelegen, warten Winsen/Luhe und die Winsener Elbmarsch mit vielen kulturellen Möglichkeiten auf. Einer Zeitreise gleicht ein Besuch in der historischen Karoxbosteler Mühle. Mit vielen Veranstaltungen und Sonderausstellungen sorgen das Museum am Marstall und das Wasserschloss in Winsen für Abwechslung.

 Im Winterkleid präsentiert sich das Wasserschloss Winsen. Ganzjährig finden hier Veranstaltungen und Ausstellungen statt. 2381 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Stadt Winsen (Luhe)

Im Winterkleid präsentiert sich das Wasserschloss Winsen. Ganzjährig finden hier Veranstaltungen und Ausstellungen statt.
2381 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Stadt Winsen (Luhe)

Kurztext / Weitere Fakten

Stippvisite auf dem Wasser

Auch eine Schifffahrt hat im Herbst und Winter ihren ganz speziellen Reiz – etwa wenn der morgendliche Dunst für besondere Lichtspiele auf der Elbe sorgt oder die Ufer vom Frost weiß gepudert erscheinen. Die Fahrgastschiffe „Lüneburger Heide“ und „Käpt. Kudd’l“ sind auch in der kühleren Jahreszeit auf dem Fluss unterwegs – die Touren führen unter anderem in die unberührte Natur der Elbtalaue oder in den trubeligen Hamburger Hafen. Auch für private oder betriebliche Feiern lassen sich die Schiffe buchen. Informationen gibt es unter www.erlebnis-elbe.de sowie telefonisch unter 04139-6285 (Fahrgastschiff „Lüneburger Heide“) sowie 040-7684194 („Käpt. Kudd’l“).

 Gigantische Technik mitten in der weiten Naturlandschaft: das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal. 1586 KB Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Markus Tiemann

Gigantische Technik mitten in der weiten Naturlandschaft: das Schiffshebewerk in Scharnebeck am Elbe-Seiten-Kanal.
1586 KB
Foto: djd/Flusslandschaft Elbe/Markus Tiemann
Please follow and like us:
error

Die Zukunft zieht ein.

Siemens Innovationen IFA 2015 DE

Siemens präsentiert: avantgarde. Die neuen Wäschepflegegeräte bieten ein perfekt abgestimmtes Gesamtbild und beispielloses Design – ohne Kompromisse. Entdecken Sie die Innovationen der avantgarde Waschmaschine: das multiTouch LED Display, iDos, MyTime und MyFavorite. Der Siemens avantgarde Trockner ist mit dem Siemens selfCleaning condenser ausgestattet. Das alles garantiert optimale Wäschepflege.

Siemens avantgarde

Seien Sie zu Hause – überall, wo Sie wollen. Lassen Sie den Braten schmoren, während Sie noch den Atem anhalten. Starten Sie den Geschirrspüler von der Arbeit aus, weil Sie es können. Werfen Sie einen Blick in den Kühlschrank, während Sie auf Schatzsuche sind. Erhalten Sie Push-Benachrichtigungen, während Sie ihr Zeitgefühl verlieren. Die Home Connect App versorgt Sie mit allen wichtigen Informationen über Ihre Hausgeräte und lässt Sie diese intuitiv bedienen.

Siemens Home Connect – Home is where your App is!

SIEMENS. Die Zunkunft zieht ein.

Mehr Informationen?

Hausgeräte-Rejchel

Please follow and like us:
error

Buddha, Elefanten, Wolkenmädchen

 Traumhafter Badeurlaub: Die Sandstrände an der Westküste Sri Lankas laden zum Erholen ein. 1205 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Traumhafter Badeurlaub: Die Sandstrände an der Westküste Sri Lankas laden zum Erholen ein.
1205 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Abwechslungsreicher Kultur- und Badeurlaub auf Sri Lanka

Ayurveda, Buddhatempel und Ceylontee – das sind die bekanntesten Kulturgüter Sri Lankas. Der Inselstaat an der Südspitze des indischen Subkontinents ist etwa so groß wie Bayern und verfügt über eine artenreiche Flora und Fauna sowie über eine Vielzahl an Kulturstätten. Die weißen Sandstrände an der Westküste laden zum Erholen ein. „Die Tempel-Heiligtümer im ehemaligen Königreich Kandy, das bis zur Eroberung durch die Briten im Jahr 1815 einen Großteil der Insel einnahm, gehören zu den weltweit bedeutendsten Zentren des antiken Buddhismus“, weiß Beate Fuchs, Reiseexpertin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Die alten Königsstädte Anuradhapura, Polonnaruwa und Kandy mit ihren Unesco-Weltkulturerbe-Stätten werden als „kulturelles Dreieck“ bezeichnet.

 Ein Aushängeschild Sri Lankas ist der sogenannte Ceylontee. Auf den Berghängen der Insel gedeihen Teesorten, die mit zu den besten weltweit gehören. 980 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Ein Aushängeschild Sri Lankas ist der sogenannte Ceylontee. Auf den Berghängen der Insel gedeihen Teesorten, die mit zu den besten weltweit gehören.
980 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Individuelle Reiseplanung

Als beliebtes Reiseziel, an dem Kultur- und Strandurlauber gleichermaßen auf ihre Kosten kommen, lässt sich Sri Lanka am besten auf einer kombinierten Rund- und Badereise kennenlernen, wie sie etwa der Veranstalter Suntrips Reisen im Programm hat. Der Asienspezialist ermöglicht mit seinem Baukastensystem individuelle Reiseplanungen. So kann zum Beispiel eine fünftägige Rundreise von der Hauptstadt Colombo zu den Top-Sehenswürdigkeiten der Insel mit einem einwöchigen Badeaufenthalt in einem Strandhotel kombiniert werden. Das moderne Resort „Jetwing Sea“ zum Beispiel liegt direkt am feinen Sandstrand von Negombo und bietet Rundumkomfort mit zwei Swimmingpools, Spa und zwei Restaurants in einer tropischen Gartenanlage. Zusatznächte, Ausflüge und Flüge können unter www.suntrips.de ausgesucht und dort, beziehungsweise bei den Reise-Experten unter Telefon 030-8871170, gebucht werden.

 Die Tempel-Heiligtümer im ehemaligen Königreich Kandy gehören zu den weltweit bedeutendsten Zentren des antiken Buddhismus. 2027 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Die Tempel-Heiligtümer im ehemaligen Königreich Kandy gehören zu den weltweit bedeutendsten Zentren des antiken Buddhismus.
2027 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Königsstädte, Höhlentempel und erotische Kunst

Die Rundreise beginnt direkt am Flughafen von Colombo, wo die Urlauber von einem deutschsprechenden Reiseleiter abgeholt werden. Von dort geht es – mit einem Stopp in einem Elefantenwaisenhaus – direkt in die alte Königsstadt Kandy.

 Impressionen aus dem Udawalawe-Nationalpark im Süden Sri Lankas, wo auch Elefanten beheimatet sind. 1401 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Impressionen aus dem Udawalawe-Nationalpark im Süden Sri Lankas, wo auch Elefanten beheimatet sind.
1401 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Neben der Besichtigung des Zahntempels, in dem ein Zahn von Buddha verehrt wird, können die Urlauber durch den botanischen Garten schlendern und eine Tanzvorführung besuchen. Am nächsten Tag steht der Höhlentempel Dambulla mit seinen 150 uralten Buddha-Statuen und die Sigiriya-Felsenfestung mit ihren erotischen Fresken der sogenannten Wolkenmädchen auf dem Programm. Ein weiteres Highlight der frühen singhalesischen Kultur sind die archäologischen Ausgrabungsstätten in Polonnaruwa, die am vierten Tag angesteuert werden. Auf einer Safari im Minneriya oder Kaudulla Nationalpark kann man Elefanten und sogar Leoparden beobachten.

 Der Buddhismus prägt das kulturelle Leben und die religiöse Architektur in Sri Lanka. 849 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Der Buddhismus prägt das kulturelle Leben und die religiöse Architektur in Sri Lanka.
849 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Kurztext / Weitere Fakten

Sri Lanka – das Wichtigste in Kürze

Sri Lanka ist ein Inselstaat an der Südspitze des indischen Subkontinents.

– Hauptstadt: Colombo
– Beste Reisezeit: November bis April. Es herrscht ganzjähriges, vergleichsweise angenehmes Tropenklima mit unterschiedlichen Niederschlägen je nach Region.
– Geld: 1 Euro = ca. 146 Sri Lanka Rupien (LKR)
– Zeit: MEZ + 5 Stunden
– Sprache: Singalesisch, Tamil und Englisch
– Einreise: Gültiger Reisepass, Visum kann vorab auf der Homepage www.suntrips.de online beantragt werden. Dort oder unter Telefon 030-887117-0 gibt es weitere Informationen zu Hotels, Rund- und Kombireisen und Tagestouren.

 Sri Lanka lässt sich am besten auf einer kombinierten Rund- und Badereise kennenlernen. 755 KB Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH

Sri Lanka lässt sich am besten auf einer kombinierten Rund- und Badereise kennenlernen.
755 KB
Foto: djd/SunTrips Reisen GmbH
Please follow and like us:
error

Kostengünstig und umweltfreundlich

 Autogas emittiert weniger Schadstoffe als konventionelle Kraftstoffe. 292 KB Foto: djd/Deutscher Verband Flüssiggas e. V./picturemaker01-Fotolia.com

Autogas emittiert weniger Schadstoffe als konventionelle Kraftstoffe.
292 KB
Foto: djd/Deutscher Verband Flüssiggas e. V./picturemaker01-Fotolia.com

Autogas ist führend unter den alternativen Kraftstoffen

Sparsamkeit und Umweltfreundlichkeit: Die meisten Autohersteller haben sich dieses Motto auf die Fahnen geschrieben – konsequent umgesetzt wird es beispielsweise mit technisch ausgereiften alternativen Antrieben. Autogas (LPG) etwa ist führend unter den alternativen Kraftstoffen. „Man kann Fahrzeuge mit normalen Benzinmotoren darauf umrüsten, es gibt die Autos aber auch ab Werk“, erklärt Kfz-Experte Martin Schmidt vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Die Mehrkosten für Autogasmodelle ab Werk belaufen sich auf etwa 1.800 bis 3.700 Euro.

 An über 6.900 Stationen können Autofahrer in Deutschland bereits Autogas tanken. 404 KB Foto: djd/Deutscher Verband Flüssiggas e. V./EggHeadPhoto-Fotolia.com

An über 6.900 Stationen können Autofahrer in Deutschland bereits Autogas tanken.
404 KB
Foto: djd/Deutscher Verband Flüssiggas e. V./EggHeadPhoto-Fotolia.com

Flächendeckendes Netz an Tankstellen

Autogas liegt im Trend: Mit knapp 3.000 Pkw legten die Neuzulassungen für Autogas-Fahrzeuge im ersten Halbjahr 2015 nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) um 8,3 Prozent zu. Mit insgesamt etwa 500.000 Fahrzeugen auf Deutschlands Straßen ist Autogas der Alternativkraftstoff Nummer eins. Und das hat Gründe: Einer davon ist, dass die Infrastruktur für Autogas im Gegensatz zu anderen alternativen Antrieben bereits flächendeckend ausgebaut ist. An bundesweit über 6.900 Tankstellen – und damit fast an jeder zweiten Tankstation – kann Autogas getankt werden. Auch in den Urlaub kann man mit Autogas-Fahrzeugen unbesorgt fahren: Mehr als 250 Tankstellen befinden sich direkt an einer der deutschen Autobahnen, über 1.600 sind nur maximal fünf Kilometer von der Autobahn entfernt.

 Mit insgesamt etwa 500.000 Fahrzeugen auf Deutschlands Straßen ist Autogas der Alternativkraftstoff Nummer eins. 224 KB Foto: djd/Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Mit insgesamt etwa 500.000 Fahrzeugen auf Deutschlands Straßen ist Autogas der Alternativkraftstoff Nummer eins.
224 KB
Foto: djd/Deutscher Verband Flüssiggas e. V.

Reduzierung von Schadstoffen und CO2-Emissionen

„Fahrzeuge mit Autogas leisten einen deutlichen Beitrag zur Verringerung von Emissionen: Der CO2-Ausstoß von Autogas ist in der Gesamtbetrachtung – von der Bereitstellung bis zur Verbrennung – um etwa 21 Prozent geringer als bei herkömmlichen Benzin“, betont Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas (DVFG). Seit 2009 wurde demnach dank der Autogas-Flotte der Ausstoß von mehr als 3,2 Millionen Tonnen CO2 vermieden. Autogas, so Scharr, verbrenne zudem mit verringerten Feinstaub- und Stickoxidwerten. Im Vergleich zum Benzin-Direkteinspritzer könne durch die Verwendung von Autogas die Partikelmasse und die Partikelanzahl von Feinstaub um 74 Prozent beziehungsweise knapp 99 Prozent reduziert werden.

Steuerermäßigung: Auch in Zukunft kostengünstig fahren

Für Autogas gilt bis 2018 eine Steuerermäßigung. „Auch in Zukunft fahren Autofahrer mit diesem Kraftstoff günstig, wir erwarten eine Verlängerung des Steuervorteils auch über 2018 hinaus“, so Rainer Scharr. Der Preis für einen Liter Autogas lag im Juli 2015 beispielsweise bei etwa 60 Cent.

Kurztext / Weitere Fakten

Alternativkraftstoff Nummer eins

Autogas ist in Deutschland der Alternativkraftstoff Nummer eins, auf ihn entfallen etwa 70 Prozent des Marktes alternativer Antriebe. Mit deutlichem Abstand folgen Hybrid- und Erdgas-Fahrzeuge, die Elektromobilität hat sogar erst einen Marktanteil von drei Prozent. Alternative Antriebe stellen insgesamt 1,6 Prozent des Pkw-Bestands in Deutschland. „Alternative Kraftstoffe zur Minderung von Emissionen im Straßenverkehr sollten politisch noch stärker gefördert werden, wenn die Bundesregierung ihre ehrgeizigen klimapolitischen Ziele erreichen will“, meint Rainer Scharr, Vorsitzender des Deutschen Verbandes Flüssiggas (DVFG).

Please follow and like us:
error